09.01.14 13:40 Uhr
 797
 

Verdacht: Neue SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi eine Lobbyistin der Stromindustrie?

Die Linken-Politikerin Katja Kipping greift die designierte SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi an.

Die Politikerin sei eine Lobbyistin der Stromindustrie und würde demnächst an wichtiger Schlüsselposition die Wirtschaft beeinflussen können.

"Frau Fahimi wäre gut beraten, ihr Amt im Innovationsforum Energiewende schnell niederzulegen", so die Linken-Chefin: "Und Herr Gabriel wäre sicher gut beraten, in diese Richtung zu wirken".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Verdacht, Lobbyist, Katja Kipping, Yasmin Fahimi
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2014 13:44 Uhr von megaterror
 
+17 | -11
 
ANZEIGEN
Tja, die Südländer betreiben schon länger Lobbypolitik. Bald heißt unser Kanzler Mohammed.
Kommentar ansehen
09.01.2014 15:10 Uhr von quade34
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Sie ist bei den anderen in die Lehre gegangen. Was regt ihr euch auf. Kriegen wir bald billigen Strom aus der Türkei oder Persien?
Und das die Linken sich erregen ist so was von links, man denke an die Machenschaften linker Politiker in Brandenburg.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
19.09.2014 11:59 Uhr von Bodensee2010
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man sich einmal ansieht , welche großen Unternehmen im Bundestag ihre eigenen Büro`s haben , braucht man nicht lange rätseln wem unsere Politiker verpflichtet sind
Auf keinen Fall dem deutschem Volke
Deswegen sollte man den Spruch am Budestagsgebäude " Dem deutschem Volke " abnehmen oder um den Satz " sind wir nicht verpflichtet " erweitern

[ nachträglich editiert von Bodensee2010 ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?