09.01.14 13:07 Uhr
 168
 

Wieder eine Startverschiebung des privaten Raumfrachters "Cygnus"

Bereits vor rund drei Wochen sollte der private Raumfrachter "Cygnus" in Richtung Internationale Raumstation starten. Doch der Start wurde verschoben, weil es auf der ISS Probleme mit einer Kühlpumpe gab (ShortNews berichtete).

Jetzt hat die Betreiberfirma Orbital Sciences bekannt gegeben, dass der Start des Raumtransporter erneut verschoben werden muss.

Ausschlaggebend für die wiederholte Startverschiebung war diesmal eine ungewöhnlich hohe Weltraumstrahlung.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Start, Verschiebung, Raumstation ISS, Raumfrachter, Cygnus
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Raumstation ISS erhält neue Schleuse zum Andocken
Internationale Raumstation: Aufblasen des Wohnmoduls hat doch noch geklappt
Internationale Raumstation: Aufblasen des Wohnmoduls funktioniert nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Raumstation ISS erhält neue Schleuse zum Andocken
Internationale Raumstation: Aufblasen des Wohnmoduls hat doch noch geklappt
Internationale Raumstation: Aufblasen des Wohnmoduls funktioniert nicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?