09.01.14 12:04 Uhr
 1.700
 

Scientology diskreditiert Aussteiger mit eigens dafür angelegten Dokumenten

Viele Jahre lang brachten Aussteiger immer wieder Anschuldigungen hervor, dass sie durch Scientology-Kampagnen der Erpressung und Belästigung terrorisiert wurden. Neue Gerichtsdokumente geben nun erstmals Einblick, wie die Sekte gegen Abtrünnige vorgeht.

In sogenannten geheimen "Dead Agent Packs" (Anmerkung: diese sollen die Argumente der Gegenseite außer Kraft setzen oder unglaubwürdig machen) versucht Scientology ihre Gegner zu diskreditieren. Diese Tatsache belegen nun Textnachrichten aus einem Blackberry, von Operationen gegen Kritiker.

Sekten-Boss Miscavige textete an den damaligen OSA-Chef Rinder: "Ich hoffe, sie haben all die Schmiere über Hines (Aussteiger)." Worauf Rinder bestätigte, das DA-Pack für Hines zu haben. Selbst Tommy Davis schrieb, er habe sämtliche DA-Packs über den kritischen Journalisten Sweeney gelesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Scientology, Erpressung, Aussteiger
Quelle: radaronline.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

23 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.01.2014 12:08 Uhr von XenuLovesYou
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Jeder indoktrinierte (OSA) Scientologe kennt diese Tötungspakete (Dead Agent Packs), um unliebsame Gegner zu verleumden.

So schrieb z.B. User SaWe (= Sabine Weber, Präsidentin der Berliner Org) folgendes über einen Kritiker:

"Rathbun war selbst des Anstiftungs zum Meineid überführt worden. Er ist gewalttätig, jähzornig und lässt sich bei seinen tätlichen Ausschreitungen sogar filmen. Er bespuckt Menschen, bedroht sie öffentlich mit einer Waffe ..."

Verlangt man jedoch unabhängige Fakten über diese Anschuldigungen, sind die Lügen von Scientology sehr schnell durchschaut.

Das betrifft sämtliche Kritiker, wie die tausenden von Aussteiger, die bereits über die Sekte ausgesagt haben. Stellvertretend dafür die Namen Rinder, Rathbun, Handl, Remini, uvm.

Jedoch auch Sekten-Experten die tagtäglich mit den betroffenen Menschen zu tun haben. Stellvertretend hierfür Caberta, Hassan, Pignotti, Singer. Ja selbst die ‚Elterninitiative zur Hilfe gegen seelische Abhängigkeit und religiösen Extremismus‘ wurde schon von den Scientology-Accounts mit Schmutz beworfen.

Und dann noch die vielen Journalisten mit ihren Büchern. Einem Pulitzerpeis-Gewinner (Lawrence Wright) vorzuwerfen, schlecht und falsch recherchiert zu haben, ist starker Tobak.

Jede Aussage eins Kritikers ist für den Scientologen eine Lüge!

... weil ihm die Sekte schon vorher die "richtigen“ Daten über die Person gegeben hat. Ein abhängiges Sekten-Mitglied kann nicht mehr über kritische Anschuldigungen selbstständig nachdenken, oder selbst Nachforschungen anstellen – es übernimmt kritiklos was Scientology sagt. Nebenbei ist es auch ein Overt (Sünde), kritische Gedanken gegenüber der Gruppe zu zeigen.

SCIENTOLOGY IST DIE ULTIMATIVE FALLE
Kommentar ansehen
09.01.2014 13:02 Uhr von ILoveXenuuu
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Selten mehr Unsinn auf einmal gelesen, als das was Winshort schreibt:

Scientologen sind nach Winshort natürlich die reinsten Engel und Unschuldslämmer,die garantiert nichts als die reine Wahrheit von sich geben. Grimms Märchen in Neuauflage.

u.s.w



Wie aktiv die Minusgeber heute sind ..wahnsinn!

[ nachträglich editiert von ILoveXenuuu ]
Kommentar ansehen
09.01.2014 13:26 Uhr von JonnyBlue
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.01.2014 14:13 Uhr von Xanoskar
 
+0 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.01.2014 14:20 Uhr von Scientologyisttoll
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.01.2014 14:26 Uhr von HamburgerJung200
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Die ist natürlich absolut WAHR!

Ich selbst habe damals bei OSA INT Dead Agent Packs zusammengestellt, für verschiedene Feinde der Scientology Organisation.

Erst werden sämtliche Daten zusammengetragen über die, zu angreifende Person. Dabei spielt es nicht immer eine Rolle ob es der Wahrheit entspricht oder nicht.

Ein wichtiger Faktor ist auch, das Daten aus den sogenannten Foldern (alle Daten die gebeichtet wurden) genommen werden. Eigentlich unterliegen diese Daten dem Beichtgeheimnis, so steht es auch auf jedem Folder drauf, doch bei zu “Feinden“ gewordenen Scientologen, ist dies nicht mehr gültig. Gleiches gilt für die Ethik Folder (dort stehen die vergehen, die der Scientologe begangen hat) auch die werden dann benutzt um sie gegen zb den Aussteiger zu benutzen.

Wenn der Aussteiger einfach nur aussteigt, ohne zu reden oder sonstiges, dann wird kein Dead Agent Pack angefertigt.

Ist es aber so das der Aussteiger öffentlich Scientology anprangert Medien, Blogs usw. DANN fertigt man eine solche DEAD AGENT PACK an.

Das Ziel ist es zu wiederlegen was der “Angreifer“ behauptet. Und das, um jeden Preis ! Dabei spielt es überhaupt keine Rolle ob die Person die Wahrheit erzählt oder Lügt. Angriff ist angriff.

„The purpose is to refute the targeted piece, person or group at virtually any cost”

Diese Packs werden natürlich nicht nur für Aussteiger angefertigt sondern für jegliche Kritiker der Scientology “Kirche”.

Die Packs werden dann in die Öffentlichkeit gebracht. Zb zum Arbeitgeber, zu Behörden, zu Freunden, zu Familienangehörige, Presse usw usw.

Diese Aktionen können, ich wiederhole können das Leben dieser Personen zerstören oder zumindest sehr durcheinander bringen.
Aber auch dies funktioniert nicht immer.

Ein gewisse Art von Dead Agent wird auch hier auf diesem Blog betrieben „Wiederlegen was der “Angreifer“ behauptet und das, um jeden Preis“ aber nur im kleinen, da man ja nicht weiß wer hinter den ganzen Namen steckt.

Deswegen ist es eigentlich zu 99% sinnlos, hier mit Scientologen zu diskutieren, den a) sind das keine “normalen“ Scientologen, sondern OSA Minimis und b) sie sind so fixiert das sie die Anweisungen ohne zu schauen ausführen.

„The purpose is to refute the targeted piece, person or group at virtually any cost”

Hier ein Video(auf englisch) das ganz gut erklärt wie das so funktioniert.

http://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von HamburgerJung200 ]
Kommentar ansehen
09.01.2014 14:48 Uhr von LuisedieErste
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
schlag den Gegner immer mit den eigenen Waffen:

Laura deCreszenso...die hat ihre PC Folder angefordert, die Sekte musste die rausgeben und jetzt wird der Inhalt der Folder vmtl. gegen die Sekte verwendet

ich kann mir nicht vorstellen, dass Sweeney z.B. eine Bank überfallen o.ä, hat, vielleicht mal falsch geparkt oder einfach das, was andere hinter seinem Rücken über ihn sagen, was letztlich auch keinen interessiert:

also, wenn der diese "DA Packs" oder so haben wollen würde, könnte er damit die internationale Belästigung nachweisen?
Kommentar ansehen
09.01.2014 16:33 Uhr von Biblio
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Großes Theater im Kommentarbereich^^
Kommentar ansehen
09.01.2014 16:59 Uhr von Knopperz
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
#Post1 XenuLovesYou
>> Ein abhängiges Sekten-Mitglied kann nicht mehr über kritische Anschuldigungen selbstständig nachdenken, oder selbst Nachforschungen anstellen – es übernimmt kritiklos was Scientology sagt.

Dir ist schon klar, das dass auf einen sehr großen Teil der Gesellschaft (auch ohne Scientology) bereits zutrifft?
Wie kommt das deiner Ansicht nach zustande?
Kritisch Nachfragen, selbständig Nachdenken, Kreativ werden, Rebellisch sein etc...
Die Fähigkeiten hat heutzutage kaum noch jemand.

Die Fähigkeit alles gelernte aussen vor zu lassen, und ausserhalb der Boxen zu denken.
Die Menschen heute sehen nur noch Schwarz und Weiss.

Das fängt doch schon in der Schule an...uns wird eine "Wahrheit" gelehrt, und alle anderen Muster, Lösungen etc sind automatisch falsch, egal ob sie zum richtigen Ergebnis führen.

Sobald mal eine andere Meinung als die "Norm" vertritt, ist man automatisch abgestempelt als Verschwörungstheoretiker, Psychopath, Spinner, oder Troll.

[ nachträglich editiert von Knopperz ]
Kommentar ansehen
09.01.2014 18:08 Uhr von LuisedieErste
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Moser,

woher willst Du denn wissen, wer der "Spammer" ist, wo er wohnt und wieviel oder ob er was verdient?

oder die Unterlagen zufällig beim Müll durchwühlen auf der Suche nach was zu Essen gefunden?

Infos sind immer was schönes, allerdings gibt es Regelungen, auf welche Art man Informationen recherchieren darf, für unsere nicht differenziert denkenden Sektenmitglieder: da gibt es unterschiedliche Gesetze, z.B. für Journalisten, Behörden etc...und dann gibt es noch Gesetze, in denen steht, wer wann an wen Infos weitergeben darf...

wow...oder? soviele Gesetze und so wenig differenziertes Denken, wenn d a s aufeinanderprallt...

und w o w sManuela hat noch nicht ein Mal "das ist natürlich Unsinn" gepostet...

[ nachträglich editiert von LuisedieErste ]
Kommentar ansehen
09.01.2014 18:11 Uhr von film-meister
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
och Manuela, du bist überhaupt nicht in Form, du vergisst deinen Anfangssatz "Das ist natürlich alles Unsinn", du wirst unglaubwürdig...ach ja und hast vergessen zu erwähnen, dass du ja NICHT bei Scientology bist (dich dafür aber hervorragend auskennst....;)
Kommentar ansehen
09.01.2014 21:09 Uhr von AdiSimpson
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Die Spitzel von Scientology - Der Sektengeheimdienst OSA (Doku)
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
09.01.2014 21:55 Uhr von Suffkopp
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@sManuela - ist doch jetzt nicht Dein ernst das Du auf eine Scientology eigene Seite verweist um dort zu recherieren was denn in Bezug auf Scientology Wahrheit oder Lüge ist?

Wie sagte schon Bertolt Brecht:
"Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher."
Kommentar ansehen
10.01.2014 00:42 Uhr von LuisedieErste
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
was denn SaWe, die enthalten Infos über Sie?

es gab mal eine Pressesprecherin von Scientology, die im Fall von zwei geflohenen Teenagern aus Berlin, wohl Kinder bzw. Stiefkinder einer Scientolügin, behauptet hat, dass man ohne weiteres bei Scientology aussteigen (!) könnte

es gibt ohne Ende Berichte von Aussteigern, dass die Sache mit dem "ohne weiteres" gelogen ist und warum muss man aus einem Verein "aussteigen"

diese Pressesprecherin ist dann wohl innerhalb ihre Vereins, denn mehr als ein Verein ist es nicht, degradiert worden

und wenn man was bei Gericht vorlegt, stellt sich dann nicht die Frage, wo es denn herkommt?
Kommentar ansehen
10.01.2014 00:42 Uhr von LuisedieErste
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
was denn SaWe, die enthalten Infos über Sie?

es gab mal eine Pressesprecherin von Scientology, die im Fall von zwei geflohenen Teenagern aus Berlin, wohl Kinder bzw. Stiefkinder einer Scientolügin, behauptet hat, dass man ohne weiteres bei Scientology aussteigen (!) könnte

es gibt ohne Ende Berichte von Aussteigern, dass die Sache mit dem "ohne weiteres" gelogen ist und warum muss man aus einem Verein "aussteigen"

diese Pressesprecherin ist dann wohl innerhalb ihre Vereins, denn mehr als ein Verein ist es nicht, degradiert worden

und wenn man was bei Gericht vorlegt, stellt sich dann nicht die Frage, wo es denn herkommt?
Kommentar ansehen
10.01.2014 08:00 Uhr von XenuLovesYou
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Sache ist schon sehr aufschlussreich, und es stellt sich die Frage, ob ein Scientology-Sekten-Mitglied nicht eigenständig in der Lage ist, sich über Wahrheiten/Fakten/Richtigstellungen zu informieren bzw. recherchieren?

Anstelle dessen legt die Sekte einem gleich ihre eigenen Wahrheiten/Fakten/Richtigstellungen vor und verlangt Konformität ...

Kann oder darf ein Scientology-Sekten-Mitglied nicht unabhängig oder eigenständig sich Informationen einholen und sie selbst bewerten ?

[ nachträglich editiert von XenuLovesYou ]
Kommentar ansehen
10.01.2014 10:30 Uhr von damagic
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
eins würde mich wirklich mal interessieren smanu & winshort und alle verherrlicher, wieviel geld "durftet" ihr euch euren glauben schon kosten lassen? komm, ma butter bei die fische....
Kommentar ansehen
10.01.2014 10:39 Uhr von ILoveXenuuu
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das werden sie dir nicht sagen ..hier rennen nur die OSA zombies rum
Kommentar ansehen
10.01.2014 12:06 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die reden doch eh nur von Spenden (siehe: http://www.scientology-fakten.de/...).

Und was sind Spenden:
Eine Zuwendung, durch die jemand aus seinem Vermögen einen anderen bereichert

Wer da wohl bereichert wird?
Kommentar ansehen
10.01.2014 12:15 Uhr von XenuLovesYou
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Suffkopp

Scientology verbucht alles unter "Spenden", weil sie rechtlich nicht mehr zurückgefordert werden kann.

Der Kauf einer Dienstleistung (Scientology-Kurs oder Auditing) würde implizieren, dass eine Leistung erbracht werden muss. Und das wäre dann rechtlich anfechtbar.
Kommentar ansehen
10.01.2014 12:37 Uhr von HamburgerJung200
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@XLY

Genau so ist es !
Kommentar ansehen
10.01.2014 15:24 Uhr von sooma
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Sabine Weber in action: http://www.youtube.com/...

"Am 31.3.2010 im TV Talk Club 2 Österreich. Zuvor wurde ein Film gezeigt ("Bis nichts mehr bleibt" - http://vimeo.com/... , danach diskutiert.

Jeannette Schwartz (Ex-Scientologin) erzählt mit deutlichen Worten über ihre Scientology Erfahrung als OT I und lässt Thonauer und Weber ganz schön alt aussehen!
Elfriede Awadalla (Autorin) und Peter Schulte (Religionssoziolge) sowie Franz Winter (Bundeststelle für Sektenfragen) sind mit dabei. Franz Winter ist in diesem Video nicht zu sehen. Moderiert wird diese Sendung von Rudolf Nagiller."
Kommentar ansehen
14.01.2014 15:18 Uhr von Cleary
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
wirklich interessant, das krude Weltbild von Xenunlein und seinen Freunden ... es ist doch nur recht, Fakten und Dokumente zu sammeln. Wer nichts zu verbergen hat, den stört das nicht aber wer dreckige Lügen verbreitet, klar, dem steht dann der Angstschweiß im Gesicht (das ja eh schon schwitzen muss unter der Maske - wie unangenehm) weil das Leben an und für sich nämlich dann doch aus Fakten und Wahrheiten und echten Personen besteht, nicht aus einem wirren "Anti-Getöse" a la Anonymous und Co ... und nur weil´s im Internet steht und auch noch so oft geteilt wird, wenn´s ne Lüge ist, lässt sich das dann beweisen. Ist so. Nicht besonders angenehm für Lügner, klar, aber man kann und sollte sich ja auch nicht alles bieten lassen, finde ich ;)

Refresh |<-- <-   1-23/23   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Produktiver Arbeiten: Experten raten zu Pause alle 90 Minuten
Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
AfD-Politikerin: Kanzlerin trägt Mitschuld an Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?