09.01.14 09:41 Uhr
 232
 

Sozialisten sind in den USA auf dem Vormarsch

Wer hätte das gedacht: Ausgerechnet im Mutterland des Kapitalismus verbreiten sich sozialistische Ideen immer rasanter. Vor allem die Hälfte der unter 30-jährigen US-Amerikaner können sich laut einer Umfrage mit linken Zielen identifizieren.

Mit zu diesem Erfolg dürfte beitragen, dass in den USA jeder Sechste als arm gilt. Nur ein Prozent der Bevölkerung profitiere vom ausufernden Kapitalismus, sagt Kshama Sawant, die jetzt als erste Sozialistin in den Gemeinderat von Seattle, einer der größten Städte des Landes, gewählt wurde.

Auch in der Heimatstadt der Wall Street zeichnet sich ein Wandel ab: Der als Sozialist geltende Bill de Blasio ist seit kurzem Bürgermeister von New York.


WebReporter: Stadtblatt-Pforzheim
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Politik, Sozialismus
Quelle: stadtblatt-pforzheim.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistische Aussagen: AfD-Politiker Alexander Gauland mahnt Mitarbeiterin ab
Markus Söder möchte in Bayern eigene Grenzpolizei und Asylbehörde einführen
Kritik an Trumps "Fake News"-Preis: Senator spricht von stalinistischen Methoden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Schüsse bei Geiselnahme in Asylheim
Doppelmörder von Herne könnte lebenslange Haft erwarten
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?