08.01.14 19:11 Uhr
 631
 

Videoportal Dailymotion lieferte Schadsoftware aus

Nach Yahoo wurde nun auch Dailymotion zum Ausliefern von Schadsoftware missbraucht. Anders als bei Yahoo wurden hier die Viren aber nicht über Werbebanner ausgeliefert, sondern direkt im Quelltext des Videoportals platziert.

Beim Besuchen der Webseite wurden dem Nutzer Warnmeldungen zu veralteten Java-Plugins oder eine fingierte Virenwarnung präsentiert. Ging der Besucher auf die Meldungen ein, installierte er sich eine gefälschte Virenschutzsoftware, die weitere Bedrohungen anzeigte.

Wer auf den Trick hereingefallen ist, wird gebeten, seinen PC mit einem aktuellen Virenscanner auf weitere Schadsoftware zu überprüfen, da "Windows Accelerator Pro" unter Umständen auch selbst Trojaner mitinstalliert, die Daten stehlen, welche in Untergrundforen weiterveräußert werden.


WebReporter: cyscon
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Viren, Schadsoftware, Videoportal, Dailymotion
Quelle: blog.check-and-secure.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Webseite "facebookjailed.com" deckt Sexismus bei Facebook auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auf Amazon kann man "Nazi-Lego"-Figuren kaufen
Eichstätt: Nicht einmal Oberbürgermeister kann sich noch Haus dort leisten
Fußball: Fünftligist Rot-Weiss Frankfurt entlässt Trainer Mario Basler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?