08.01.14 16:53 Uhr
 449
 

NSA-Untersuchungsausschuss der EU: Überzeugende Beweise von beispiellosem Ausmaß

Der EU-Untersuchungsausschuss zur NSA-Spionageaffäre hat jetzt den Entwurf für seinen Abschlussbericht vorgelegt und geht dabei sowohl mit den US-amerikanischen Geheimdiensten als auch mit Geheimdiensten einiger EU-Staaten hart ins Gericht. Auch Deutschland trifft dabei scharfe Kritik.

Der Bericht schreibt dazu abschließend von "überzeugenden Beweisen für die Existenz weitreichender, komplexer und technisch weit entwickelter Systeme bei den Geheimdiensten der USA und einiger EU-Staaten, um in beispiellosem Ausmaß, unterschiedslos und verdachtsunabhängig... Daten zu sammeln".

Der Bericht urteilt, dass Daten teilweise illegal im Namen von Terrorabwehr gesammelt werden. Neben der NSA hätten auch Staaten wie Deutschland, Großbritannien und Schweden Systeme zur Überwachung eingerichtet, welche dem Grundrecht auf Privatsphäre widersprächen und missbraucht werden könnten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, NSA, Untersuchungsausschuss, Ausmaß
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sind Fake News auf Facebook & Co. mengenmäßig beachtlich?
Hamburg: St. Michaelis lehnt Wohncontainer für Obdachlose ab
Soziale Kälte in Deutschland - fast 300 Menschen erfroren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2014 17:10 Uhr von hxmbrsel
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Gott hat den menschen aus dem Paradis geschmissen, weil der Mensch erkannt hat das er Nackt ist!
Was aber sind wir denn heute für diese Faschistoiden Geheimdienste?
Ich sage "Es Reicht"!
Kommentar ansehen
08.01.2014 17:27 Uhr von turmfalke
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Kapitalistenpack eben,die haben blos große Fresse gegenüber anderen aber was die tun ist alles richtig und nötig. Wenn von den einer guten Tag sagt,hat er schon 3-mal gelogen. Ich haben mit dieser Bande nichts am Hut,von mir aus können die sich selbst vernichten, lieber heute als morgen.
Kommentar ansehen
08.01.2014 22:47 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dass man sowas von der EU hört - man glaubt es kaum....
Kommentar ansehen
08.01.2014 23:19 Uhr von higher
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
für alles was getan wird, für alles was passiert, gibt es einen grund.

da passiert nichts grundlos, 0, gar nichts.

wozu können die intimsten daten wohl dienen?

um unbeliebige leute in zukunft zu erpressen und gefügig zu machen.

man braucht nur mit offenen augen und ohren und einem durchschnittlich funktionierendem gehirn, jeden tag beobachten und analysieren.

die diktatur ist aus meiner sicht voll in planung.
Kommentar ansehen
08.01.2014 23:21 Uhr von higher
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
sorry, habe noch was vergessen.

also bei mir ist alles ok, alles funktioniert. allerdings schon seit ganz langer zeit.

darum lebe ich in südamerika.

schönen tag noch! :-)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?