08.01.14 14:59 Uhr
 152
 

Auch in der Niedrigzinsphase steigt deutsches Geldvermögen

Eine Studie der DZ-Bank hat ermittelt, dass das private Geldvermögen der Deutschen im letzten Jahr um 5,4 Prozent gestiegen ist. Bereinigt um die Inflation bleiben immerhin 3,8 Prozent übrig.

Ein großer Faktor dafür war die positve Entwicklung auf dem Aktienmarkt, wo großes Potential für weitere Zuwächse wäre. Trotz Niedrigzinsen sind die Deutschen weiterhin eher Aktienmuffel.

Die Sparquote liegt weiterhin bei über 10 Prozent, ist aber aber auf dem niedrigsten Stand seit 2008, da waren es noch mehr als 11 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Vermögen, Steigerung
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Inländer-Bonus" für Unternehmen geplant
Urteil: BGH lässt Kündigung von alten Bausparverträgen zu
BGH prüft Kündigungen der Bausparkassen von gut verzinsten Bausparverträgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote für viele Diesel ab 2018 beschlossen
US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?