08.01.14 14:49 Uhr
 199
 

Bioboom in China

Aufgrund der zahlreichen Lebensmittelskandale, die China erschütterten, verzeichnet die Biobranche einen riesigen Boom.

Den Grund für den Boom sieht Professor Zheng Fengtain in der wachsenden Mittelschicht und der Sorge um die Lebensmittelsicherheit. So haben viele Chinesen noch den Milchpulverskandal von 2008, bei dem fast 300.000 Kleinkinder an Nierensteinen erkrankten, im Kopf.

Laut Zahlen der Vereinigung der ökologischen Landbaubewegung wurden im Jahr 2011 auf nur 0,4 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche Bioprodukte angebaut. In Deutschland waren es zu dieser Zeit über 6 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: China, Boom, BioWare
Quelle: www.mittelbayerische.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Rekordpreis: Panini-Album von der WM 1970 in Mexiko für 12.000 Euro versteigert
Krefeld: Standesamt lehnt Mädchennamen Krefelda ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2014 14:49 Uhr von amareZZa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fraglich wer sich die Bioprodukte leisten kann und wie viele Kinder von den reichen aufgrund des Milchpulvers erkrankt sind.
Kommentar ansehen
09.01.2014 15:25 Uhr von VoodooKit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is doch eh nur ne Modeerscheinung

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?