08.01.14 14:33 Uhr
 2.886
 

Starker Sonnensturm fliegt in Richtung Erde - Polarlichter möglich

Eine heftige Sonneneruption löste am Dienstag einen Sonnensturm aus, dessen Plasmawolke sich rasant in Richtung Erde ausbreitet. Der sogenannte "Röntgenflare", der bei der Eruption gemessen wurde, erreichte die höchste Einstufung der Kategorie X.

Die bei der Sonneneruption freigesetzten, hochenergetischen Teilchen erreichten bereits kurz nach der Eruption die Satelliten und verursachten erste Störungen. Der eigentliche Sonnensturm wird das Erdmagnetfeld morgen, am 09.Januar 2014 treffen und einen heftigen Magnetsturm auslösen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass auch von Deutschland aus Polarlichter zu sehen sein werden, ist nach aktuellem Stand sehr hoch. Die US-Bundesbehörde "National Oceanic and Atmospheric Adminstration (NOAA)" veröffentlichte eine entsprechende Warnung vor einem geomagnetischen Sturm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Helios25
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Richtung, Sonnensturm
Quelle: sonnen-sturm.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2014 14:44 Uhr von Justus5
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Polarlichter über Deutschland - ich bin morgen dann mal wech.... ;)
Kommentar ansehen
08.01.2014 15:08 Uhr von HumancentiPad
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Gute News, gibt ein + !
Kommentar ansehen
08.01.2014 15:13 Uhr von gugge01
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Magnetsturm Morgen am Donnerstag?

Geht gerade noch! Ich wollte sowie so erst am Freitag meine Wünschelrute neu eicheln …. Äh eichen lassen.

Ansonsten im schlimmsten Fall kommt das Universum auch ein paar Stunden ohne High Speed WLAN und Handy aus.

Totzdem, gute News und viel glück bie der Nordlich jagt.

Ach eins noch weis jenmand wann genau die Schockwelle auftrifft ?


[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
08.01.2014 15:15 Uhr von STN
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Der Wettergott ist sicherlich wieder ein Arsch und es ist alles bewölkt. das macht der doch am laufenden Band wie man bei ISON gesehen hat...die ganze Woche wo man ihn hätte sehen können komplett bewölkt in Deutschland, ein Tag nachdem er unter dem Horizont war.... Wolkenloser Himmel.
Kommentar ansehen
08.01.2014 15:15 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na, dann machen wir das Handy ab heute Abend bis Samstag einfach mal aus.
Aber ich fänd´s schon cool mal Polarlichter mit eigenen Augen zu sehen. Aber ob das bis Stuttgart leuchtet wage ich dann doch irgendwie zu bezweifeln. Dann muss wohl doch mal irgendwann ein Urlaub in Skandinavien auf die Agenda.
Kommentar ansehen
08.01.2014 15:45 Uhr von Nasa01
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@gugge01
Aus der Quelle: "Die Stoßfront der Plasmawolke wird für den 09. Januar gegen 9 Uhr MEZ erwartet."

Zu sehen aber nur in Norddeutschland. Wenn überhaupt.
Kommentar ansehen
08.01.2014 16:08 Uhr von Mike_Donovan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist das schlimm ?
Kommentar ansehen
08.01.2014 16:34 Uhr von gugge01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Nasa01

"09. Januar gegen 9 Uhr MEZ"

Vielen Dank für die Angaben.

Schade nur das um 9 Uhr schon die Sonne scheint. Also nichts mit Foto und Langzeit Belichtung auf dem Balkon.
Kommentar ansehen
08.01.2014 17:07 Uhr von Biblio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mike Donovan,

das wird diesmal ein richtig dickes Paket.

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
08.01.2014 17:10 Uhr von TimeyPizza
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@STN
Hast dir halt den falschen Kometen ausgesucht :)

Lovejoy war im Dezember recht gut zu sehen. Sollte eigentlich immernoch passabel gehen.
Kommentar ansehen
08.01.2014 17:33 Uhr von azapp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soweit gute News.
Ratlos liess mich allerdings: "erreichte die höchste Einstufung der Kategorie X", was ist Kategorie X (vielleicht Röntgen?).
Kommentar ansehen
08.01.2014 18:26 Uhr von Helios25
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@azapp

Steht doch in der Quelle direkt in ersten Abschnitt ;-)
"ereignete sich eine starke Sonneneruption der X-Klasse aus der zentral zur Erde gerichteten Sonnenfleckengruppe “1944?. Diese Röntgenflares werden nach ihrer Röntgenstrahlungsenergie in 5 Klasse unterteilt, und zwar logarithmisch in A, B, C, M und X (wie etwa auch die Richterskala für Erdbeben). Innerhalb dieser Klassen gibt es nochmals Unterteilungen zwischen 1,0 und 9,9. Erreicht der Wert 10,0, wird er der nächsten Klasse zugeteilt. In der Klasse X sind auch Werte größer als 10 möglich. Diese Einteilung ergibt sich aus dem Fluss der Röntgenstrahlung, die von der Sonne ausgeht, und zwar aus dem Bereich von 0,1 bis 0,8 nm (1,55 bis 12,4 keV). Die Klasse A geht von 10-8 bis 10-7 Watt pro Quadratmeter, während die Klasse X ab 10-4 Watt pro Quadratmeter beginnt. Den schwächsten Flare innerhalb der Klasse M bezeichnet man mit “M1?, einen sehr starken mit “M9?. Ein M10-Flare entspricht einem X1-Flare Der Röntgenflare von gestern erreichte die höchste Einstufung mit einem Wert von X1.2."

http://sonnen-sturm.info/...
Kommentar ansehen
08.01.2014 19:31 Uhr von azapp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Helios25
Danke. Hast natürlich Recht!

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA-Umfrage


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?