08.01.14 11:52 Uhr
 476
 

Studie: Kakerlaken verbreiteten sich aus Asien und Afrika nach Europa

Kakerlaken gehören wohl zu den unbeliebtesten, aber auch widerstandsfähigsten Tieren.

Laut einer aktuellen Studie haben Kakerlaken vor 49 Millionen Jahren in Amerika entwickelt und wanderten dann aus den USA und Afrika nach Europa ein.

Damit ist widerlegt, dass die Europäer die Kakerlaken nach Amerika eingeschleppt haben: sie haben sie nur zurückgebracht.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Europa, Afrika, Asien
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2014 14:48 Uhr von quade34
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Man kaufe beim Asia-Markt ein. Hat man Glück, so sind nur wenige Kakerlaken im Karton. Auspacken nur im Freien bei Licht, dann laufen die Viecher weg.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?