08.01.14 09:41 Uhr
 1.104
 

Ungarn: Ausländische Banken fliehen aus dem Land

Die europäischen Banken sind aus dem Goldrausch-Traum in Osteuropa aufgewacht. Vor allen Dingen in Ungarn ist die österreichische Raiffeisenbank International und die deutsche BayernLB in Probleme geraten.

Am vergangenen Wochenende soll nun die ungarische Szechenyi Commercial Bank ein Kaufangebot für die österreichische Bank vorgelegt haben. Eine offizielle Aussage dazu liegt aber noch nicht vor.

Die RBI hatte schon im November 2013 angekündigt, dass man sich eventuell aus den Geschäften in der Ukraine, Slowenien und Ungarn zurückziehen wolle, da diese Märkte einer besonderen Beobachtung unterlägen. Auch andere Banken aus dem Ausland könnten in Ungarn das Handtuch werfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Land, Ungarn
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Kartoffelchips werden knapp
Heimlich in Filialen getestet: McDonalds legt Fast-Food-Klassiker neu auf