08.01.14 09:36 Uhr
 3.292
 

München: Psychologin hatte Sex mit Häftling im Knast und steht vor Gericht

Die Psychologin Kerstin S. muss sich derzeit wegen sexueller Einlassung mit einem Häftling vor Gericht verantworten. Ihr wird außerdem vorgeworfen, dem Häftling auch den Gefängnisschlüssel zugespielt haben.

Etwa zehn Mal soll die 50-jährige Anstaltspsychologin mit dem 25-jährigen Mustafa P. in der Gefängniszelle intim geworden sein.

Wie Medien berichten, reichen die in dem Prozess ausgebreiteten Vorkommnisse in der Münchner Strafanstalt Stadelheim für mehrere Stoffe von Kriminalromanen. Morddrohungen, nachgemachte Schlüssel und mögliche Geiselnahmen durchziehen die Verhandlung vor Gericht.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Gericht, München, Prozess, Häftling
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Bayern: Brutaler Vergewaltiger nach fast dreißig Jahren gefasst
Thüringen: Mischlingswölfe sollen wegen des Artenschutzes erschossen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2014 10:03 Uhr von Gierin
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Volksdampfer
Zitat aus der Quelle: "Sie gibt aber die langjährige Beziehung zum Ex-Häftling Mustafa P. (40, Name geändert) zu".
Der Name des 25. Jährigen wird übrigens nicht erwähnt.

Weiterer Kommentar meinerseits überflüssig...
Kommentar ansehen
08.01.2014 10:21 Uhr von LuckyBull
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Musst du gucken, der Name des jungen Häftlings steht in der Originalquelle der AZ unter dem Foto.
Da steht auch nix von "Name geändert".
Kommentar ansehen
08.01.2014 11:08 Uhr von Gierin
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Luckybull
Es geht um zwei Häftlinge:
1. Sie soll eine Affäre mit einem nichtgenannten 25 Jährigen gehabt haben, was sie bestreitet.
2. Sie gab zu eine langjährige Affäre mit dem 40 Jährigen Ex - Häftling Mustafa P. (Name geändert) gehabt zu haben.
Kommentar ansehen
08.01.2014 11:32 Uhr von Dillenger
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Das hat weniger mit Empathie als mit einem Abhängigkeitsverhältnis zu tun. Wobei die Psychologin sich die Gefangenen zu Abhängigen gemacht hat.
Kommentar ansehen
08.01.2014 11:53 Uhr von sv3nni
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
tja da sieht mans wieder - frauen stehen halt auf suedlaender & bad boys. und wo findet man die besser als im knast.

ansonsten: junge frauen fahren ja nicht umsonst in scharen in die tuerkei um sich dort ordentlich durch*** zu lassen

[ nachträglich editiert von sv3nni ]
Kommentar ansehen
08.01.2014 12:22 Uhr von dagi
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
tja, die frau musste nehmen was da ist , und da bekanntlich sehr viele mustafa da sind und fast keine hans hat sie das genommen was da ist!!!!
Kommentar ansehen
08.01.2014 13:21 Uhr von perMagna
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Junge Psychologin steht auf exotischen Bad-Guy im Knast und will beim Ausbruch helfen.
Ich lach mich schrott, das ist schon so klischeehaft, dass man diese Story nicht mal mehr in einem Groschenroman verzapft bekommen würde.
Kommentar ansehen
08.01.2014 13:57 Uhr von LuckyBull
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Gierin, hast Du die Originalnews immer noch nicht genau durchgelesen?

Den Satz solltest du dir mal zu Gemüte führen:

"Der Fall: Die 50-jährige Anstaltspsychologin Kerstin S. soll mit einem jungen Häftling (25) mindestens zehn Mal Sex gehabt haben."

Der Häftling ist also 25 Jahre jung und nicht 40, wie du schreibst.
Außerdem geht im Original der AZ nicht präzise hervor, dass es sich um zwei Häftlinge gehandelt hatte.
(Dies steht woanders genauer, z.B. in dert SZ...)
Kommentar ansehen
08.01.2014 15:52 Uhr von Gierin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LuckBull
Wie heisst es immer so schön: "Die Redaktion hält an ihrer Darstellung fest" ;-)

Also ich habe ausschliesslich die Seite der AZ angeschaut. Dort steht es relativ eindeutig, dass es um zwei verschiedene Häftlinge geht.
Kann es sein, dass Du einen Absatz in der Quelle übersehen hast? Auf der Seite hat es einiges an Werbung und Einschübe. Der ausführlichere Teil beginnt weiter unten beim Absatz: "Bereits zuvor soll die JVA-Bedienstete eine langjährige Beziehung zu einem Häftling gehabt haben...."

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Allererster Antrag der AfD im Bundestag abgeschmettert
USA: Kampfhunde zerfleischen vor Augen hilfloser Zeugen einen Siebenjährigen
Umfrage zu Halloween: Deutsche fürchten Verdrängung eigener Kultur


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?