07.01.14 18:49 Uhr
 1.351
 

Nach Porno-Abmahnwelle: Streaming laut Justizministerium rechtlich unbedenklich

Die Anfrage der Linken ans Justizministerium zum Thema Streaming nach der Porno-Abmahnwelle hat ergeben, dass man Streaming dort für rechtlich unbedenklich hält.

Das Justizministerium schreibt, die Regierung betrachte "das reine Betrachten eines Videostreams nicht für eine Urheberrechtsverletzung".

Damit wäre die Rechtsgrundlage bei den Redtube-Abmahnungen in den Augen der Großen Koalition nicht korrekt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urheberrecht, Streaming, Justizministerium, Abmahnwelle
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2014 21:02 Uhr von CrazyWolf1981
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Dann müsste auch anstandslos eingeräumt werden dass schon gezahlte Abmahnungen erstattet werden, ggf. plus Schadensersatz.
Aber wahrscheinlich werden die Leute das Geld nie wieder sehn.
Kommentar ansehen
07.01.2014 22:02 Uhr von gowron0030
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
genau bringt endliche feste gesetzte die abzockern aller art das handwerk legen ! es werden immer die kleinen fische ausgenommen die eh wenig haben wennschon abmahn dann die betreiber der seiten usw
Kommentar ansehen
07.01.2014 22:45 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das war auch nicht anders zu erwarten !

Würde ein Richter dies anders sehen ... wäre es das "Aus!" für Youtube - Spotyfi und Co !
Kommentar ansehen
09.01.2014 10:16 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ur weil das ne AG ist heist das noch lange nicht das die Betreiber nach 100k Euro aus dem Schneider sind. Denn wenn man betrügerische Absicht nachweisen kann haftet die Geschäftsführung mit dem Privatvermögen.

@Götterspötter
Leider geht es da nur um ne Aussage des Ministeriums ein Urteil das diese Ansicht bestätigt gibt es nach wie vor nicht.

[ nachträglich editiert von Mephisto92 ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?