07.01.14 18:36 Uhr
 9.540
 

Fall Marco W.: Oberstes türkisches Gericht bestätigt Strafe wegen Kindesmissbrauchs

Das oberste türkische Berufungsgericht hat eine Bewährungsstrafe von zwei Jahren, zwei Monaten und 20 Tagen wegen Kindesmissbrauchs gegen den heute 23-jährigen Marco W. aus dem niedersächsischen Uelzen bestätigt.

Der damals 17-jährige deutsche Jugendliche musste im Jahr 2007 über acht Monate in der Türkei in Untersuchungshaft sitzen, weil ihm vorgeworfen wurde, während eines Urlaubs ein damals 13-jähriges Mädchen aus Großbritannien sexuell missbraucht zu haben. Marco beteuerte aber stets seine Unschuld.

Aufgrund der langen Untersuchungshaft für den minderjährigen Deutschen kam es seinerzeit auch zu Spannungen in den deutsch-türkischen Beziehungen. Mittlerweile kann sich Marco W. aber wieder vorstellen, in der Türkei Urlaub zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Fall, Strafe, Marco W.
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Marco W.: So geht es ihm heute
Uelzen: Vater von Marco W. wütend auf türkisches Berufungsgericht
"Marco-Schock": Türkische Zeitungen zeigen sich empört über Sat.1-Film

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

50 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2014 18:36 Uhr von Kamimaze
 
+49 | -14
 
ANZEIGEN
Ergänzend sei angemerkt, dass bereits im Jahr 2009 die Staatsanwaltschaft Lüneburg bei gleicher Aktenlage zu einer ganz anderen Schlussfolgerung kam, nämlich das Verfahren einzustellen, weil es keinerlei Anhaltspunkte für eine strafbare Handlung des damals Minderjährigen gab:

--> http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
07.01.2014 18:51 Uhr von Nasa01
 
+108 | -14
 
ANZEIGEN
"Mittlerweile kann sich Marco W. aber wieder vorstellen, in der Türkei Urlaub zu machen."

Dann ist ihm aber nicht mehr zu helfen.
Dermaßen Behördenwillkür erdulden müssen und dann freiwillig wieder dahin zurückfahren? Urlaub machen? Geld in der Türkei lassen ?
Niemals.
Kommentar ansehen
07.01.2014 19:09 Uhr von c0ban
 
+17 | -81
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.01.2014 19:19 Uhr von CrazyWolf1981
 
+59 | -15
 
ANZEIGEN
Ich finde man sollte die türkischen Gerichte als Vorbild nehmen und in Deutschland türkische Straftäter genauso bestrafen. Mit dem Unterschied dass es bei uns an Tätern mit erwiesenen Straftaten nicht mangelt.
Dass das Verfahren schon aus reinem Deutschenhass war hat man ja gesehen. Wie Türken sich hier benehmen, oder Straftaten verüben und in die Türkei flüchten weil ihnen nichts passiert. Oder deren Oberhäupter hier nach DE kommen und offen sagen die Türken sollen sich nicht integrieren. Da wundert einen doch nichts mehr. Am Besten auch keine mehr reinlassen und alle Straftäter mit Anhang ausweisen.
Kommentar ansehen
07.01.2014 20:12 Uhr von Rechtschreiber
 
+16 | -11
 
ANZEIGEN
Die Türkei hat in der EU nichts verloren. Vielleicht in 20 Jahren...
Kommentar ansehen
07.01.2014 20:32 Uhr von Borgir
 
+20 | -11
 
ANZEIGEN
Und das Urteil von einem Gericht eines Landes, dessen Religion einen pädophilen lobpreist....das ist echt lächerlich.
Kommentar ansehen
07.01.2014 20:35 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+13 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.01.2014 20:48 Uhr von Götterspötter
 
+20 | -12
 
ANZEIGEN
Alle Türken mal bitte weghören die ich mag :) -----

Habe dieses "türkische Urteil" eigentlich bis jetzt gar nicht wirklich verstanden :)

mit 13 Jahren sind "türkische Mädchen" doch eigentlich schon so gut wie verheiratet auf dem "Muslim-Market". Und da sich die Türkei unter Erdogan ja immer weiter zum "Gottesstaat" ausrichtet ...... kann man hier ja nich von "Missbrauch" sprechen sondern die einzige Strafe die ansteht wäre wohl .... "Sex ohne Trauschein" :)

...... also muss hier das "Familiengericht" entscheiden :)
Kommentar ansehen
07.01.2014 21:00 Uhr von c0ban
 
+3 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.01.2014 21:11 Uhr von skipjack
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
"Mittlerweile kann sich Marco W. aber wieder vorstellen, in der Türkei Urlaub zu machen. "

Ob er nur Berwährung erhalten hat, damit er diesen fadenscheinigen Satz ab läßt???

#So fertig kann doch eigentlich keiner sein, nach solch einer Tortur, dort noch x Urlaub zu machen...
Kommentar ansehen
07.01.2014 21:12 Uhr von Thomas66
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Manche Beiträge, sind mal echt wieder peinlich. Sowas nennt sich erwachsen.
Kommentar ansehen
07.01.2014 21:45 Uhr von Bokaj
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Er wurde nur verurteilt, damit das Land keine Entschädigung für die lange Untersuchungshaft zahlen muss,
Kommentar ansehen
08.01.2014 00:13 Uhr von HHMarc
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich würde ja so schon kein Urlaub in der Türkei machen ... wofür auch in Hamburg und Umgebung leben doch eh genug :-D ^^
Kommentar ansehen
08.01.2014 00:22 Uhr von free4gaza
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2014 00:31 Uhr von Gimpor
 
+7 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2014 02:43 Uhr von Mephisto92
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Jetzt mal die Kirche im Dorf lassen. Bei uns gibt es eine andere Rechtsauffassung als dort. Wenn man hier mit einer oder einem 13j in die Kiste steigt und glaubhaft Darlegen kann das man 1. über das Alter im Irrtum war also geglaubt hat das er/sie mindestens 14 war und das ganze auch einvernehmlich war geht man hier Straffrei aus.

Womöglich ist in der Türkei genau dieser Punkt anders in der Gesetzgebung. Das es völlig egal istwas man selbst geglaubt hat und nur das tatsächliche Alter zählt. Wenn dem so ist dann kann das Gericht garnicht anders als das Urteil zu bestätigen.
Kommentar ansehen
08.01.2014 05:52 Uhr von Slingshot
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@ JohnDoe_Eleven
Landsleute zu hassen zerstört noch viel mehr das Gehirn. Meistens durch eine 5,56 mm Kugel.
Kommentar ansehen
08.01.2014 07:57 Uhr von Dillenger
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Was hat Claudia Roth dem jungen Mann für die Aussage : Er könne sich wieder vorstellen, Urlaub in der Türkei zu machen, gezahlt?? Damals 13 bzw. 17 Jahre alt, das Gericht hätte sie zwangsverheiraten müssen :-/ Und wie war das noch gleich mit dem entwendeten Stein vom Strand, hat der "Täter" sich inzwischen von der Folter erholt ? Will er da auch wieder Urlaub machen?? IRONIE OFF
Kommentar ansehen
08.01.2014 08:05 Uhr von esKimuH
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Also Urlaub würde ich an seiner Stelle überall...jedoch nicht in der Türkei zu machen..

Dann macht´s klick bei der Einreise und der Pauschalurlaub wird unweigerlich auf 2 Jahre verlängert :)
Kommentar ansehen
08.01.2014 08:57 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott. Viele der Kommetare hier strotzen mal wieder vor soviel Dummheit und Engstirnigkeit.
Kommentar ansehen
08.01.2014 08:58 Uhr von PeterLustig2009
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@free4gaza
Du solltest die Pilze weglassen und vielleicht nicht alles was in der BILD steht glauben...

[...]in Deutschland kommen Kinderschänder schneller davon als Raubkopierer[...]
Wie alt bist du? 10??

Nenn mir einen Fall wo ein Raubkopierer (der das ganze nicht gewerbsmäßig gemacht hat) mit mehr als Geldstrafe bestraft wurde.
Nenn mir einen Fall wo ein Kinderschänder nur eine Geldstrafe zahlen musste!!


Und wenn du den Fall nciht nur in der BILD verfolgt hast, dann wüßtest du

1. dass er nicht wußte wie alt sie ist (sie selber hat zugegeben gesagt zu haben dass sie älter ist als sie wirklich ist)
2. Die sexuellen Handlungen einvernehmlich waren
3. Es gar nicht zum Geschlechtsakt gekommen ist
4. Sie nur auf Druck ihrer Mutter Anzeige erstattet hat

Aber ja der Marco W. ist ein übler Kinderschänder.


Forentroll
Kommentar ansehen
08.01.2014 09:13 Uhr von perMagna
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
"Mittlerweile kann sich Marco W. aber wieder vorstellen, in der Türkei Urlaub zu machen."

Wahrscheinlich muss er das sagen.
Kommentar ansehen
08.01.2014 09:22 Uhr von Xerces
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@PeterLustig:
"1. dass er nicht wußte wie alt sie ist (sie selber hat zugegeben gesagt zu haben dass sie älter ist als sie wirklich ist)"

Ach Unwissenheit schützt vor Strafe? Das sollte man mal den deutschen Richtern erzählen.

"2. Die sexuellen Handlungen einvernehmlich waren"

Haha. Warst du dabei?

"3. Es gar nicht zum Geschlechtsakt gekommen ist"

Das ist Unwesentlich. Für einen Missbrauch muß gar nicht dazu kommen. Wäre es für die okay, wenn dein Priester dich zu sexuellen Handlungen zwingt, die ohne Geschlechtsakt ablaufen? Wäre es dann harmlos?

"4. Sie nur auf Druck ihrer Mutter Anzeige erstattet hat"

Sie war minderjährig. Die Anzeige erstattete die Mutter. Die Türkei war dabei verpflichtet, dieser Anzeige nachzugehen. Und das Gericht kam eben rechtsstaatlich zu diesem Urteil.

Dass in Deutschland durch Priester, Erzieher, Lehrer usw. jahrelang Kinder missbraucht wurden und sich die Exekutive und Justiz so gut wir gar nicht dafür interessiert, mag für die in Ordnung sein, aber in der Türkei wird so etwas streng geahndet. Das würde ich mir auch für Deutschland wünschen, wo oftmals Minderjährige in die Prostitution gezwungen werden und kaum jemand dafür verurteilt wird.

"Aber ja der Marco W. ist ein übler Kinderschänder."

Weiß ich nicht. Aber du sicher auch nicht. Es ist reine Spekulation hier.
Kommentar ansehen
08.01.2014 11:25 Uhr von Mephisto92
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Xerces in dem Fall schützt es vor Strafe zumindest in Deutschland. Es gab solche Fälle auch schon in Deutschland.

Nach einer BGH Entscheidung ist wenn der Täter sich über das Alter des Opfer irrt und annimt das es sich um einen Jugendlichen handelt §182 - sexueller Missbrauch von Jugendlichen anzuwenden.

BGH, 17.10.2006 - 4 StR 341/06

Nach einer weiteren BGH Entscheidung darf bei der Frage ob eine fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung nicht allein auf das Alter verwiesen werden sondern es muss in jedem Fall geprüft werden ob eine solche Fähigkeit vorlag oder nicht.

Wenn aber das Gericht zu dem Ergebniss kommt das die Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung vorhanden war und das ganze auch noch Freiwillig ohne Ausnutzung einer Notlage ist der sexuelle Kontakt nach $182 legal auch wenn sie erst 13 ist.

Wenn man allerdings weis das sie erst 13 ist dann ist das oben geschriebene völlig egal. Dann Kommt $176 und §176a zur Anwendung.
Kommentar ansehen
08.01.2014 11:42 Uhr von Xerces
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Mephisto:

Die Urteile, die du erwähnst, geben lediglich an, dass generell die Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung von Kindern (also unter 14 Jahren) nicht vorliegt, und auch Jugendliche (über 14 Jahre) nicht immer darüber verfügen.

Der Irrtum hinsichtlich des Alters betrifft allerdings die Bewertung, ob mit Vorsatz gehandelt wurde.

Die Klage beim BGH wurde daher auch abgewiesen.

Einen Vorsatz würde ich aus der Ferne bzgl. des Falles Marco aber auch nicht annehmen.

Refresh |<-- <-   1-25/50   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Marco W.: So geht es ihm heute
Uelzen: Vater von Marco W. wütend auf türkisches Berufungsgericht
"Marco-Schock": Türkische Zeitungen zeigen sich empört über Sat.1-Film


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?