07.01.14 17:49 Uhr
 389
 

SPD: Yasmin Fahimi soll neue Generalsekretärin werden

Seitdem Andrea Nahles (SPD) in der Großen Koalition den Job als Arbeitsministerin übernommen hat, wird eine neue Generalsekretärin gesucht.

Yasmin Fahimi (46 Jahre) soll jetzt wohl den frei geworden Platz übernehmen. Zurzeit ist Fahimi noch Gewerkschaftssekretärin. SPD-Chef Sigmar Gabriel bevorzugt die 46-Jährige für den neuen Job.

Fahimi wurde in Hannover (Niedersachsen) geboren und ist die Tochter einer Deutschen und eines Iraners.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Nachfolge, Generalsekretär, Yasmin Fahimi
Quelle: www.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2014 17:50 Uhr von hochbegabt
 
+15 | -5
 
ANZEIGEN
Oh Gott....

[ nachträglich editiert von hochbegabt ]
Kommentar ansehen
07.01.2014 18:24 Uhr von Patreo
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
Halbblut Presseorgan?^^
Geboren ist sie in Deutschland, ebenso hier aufgewachsen und studiert, womit ihre Identitätsprägung weitgehend deutsch ist.
Schwebt dir eine Ahnentafel vor für die passende Qualifikation?

Was unter anderem damit zusammenhängen könnten, dass sie den Posten bekommen hat wäre neben eventueller Kompetenz, zum einen ein akademischer Grad und ihre jahrelange politische und ehrenamtliche Tätigkeit.

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
07.01.2014 18:28 Uhr von Tamerlan
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Ergänzend zu Patreo: Sie hat auch eine deutsche Mutter und einen deutschen Ehemann. Für Presseorgan wohl immer noch nicht Deutsch genug. :(
Kommentar ansehen
07.01.2014 18:30 Uhr von Patreo
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Tamerlan muss wohl an Haut und Haarfarbe liegen.
Weiß jemand ob die Van der Leyen färbt?

Und was hat das mit allahu akbar zu tun?
Ist jetzt jeder Moslem radikal?
Ist eindeutig bekannt, dass die gute Frau hier muslimisch und nicht christlich ist?


[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
07.01.2014 21:24 Uhr von quade34
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Irgendwie hat die SPD in Deutschland Personalprobleme. Anscheinend will kein Deutscher mehr Funktionen in dieser islamisch unterwanderten Partei übernehmen. Prost Mahlzeit!
Kommentar ansehen
07.01.2014 21:50 Uhr von Tamerlan
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Belgerath

My bad, offiziell heißt es Lebensgefährte. http://de.wikipedia.org/...

Wiki bezieht sich auf einen BILD-Artikel.

Wiki sagt aber auch etwas zu deiner Aussage, das sie nie gearbeitet hätte. Sie dürfte mehr geleistet haben als die meisten auf SN je tun werden.

[ nachträglich editiert von Tamerlan ]
Kommentar ansehen
07.01.2014 23:05 Uhr von shadow#
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Putzig, wie die Versagertruppe gleich wieder den Niedergang des großdeutschen Reichs befürchtet.
Kann man euch nicht irgendwo eintauschen?
Kommentar ansehen
08.01.2014 10:11 Uhr von gugge01
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Also eigentlich hätte ich erwartet dass die Anitfanten beim Abstammungsthema in diesen Fall ein wenig mehr eskalieren würden.

Den rein abstammungsmäßig betrachtet hat die gute Frau als halb deutsch und halb persisch (Persien = eine der Arischen Ur Völkerschaften) sozusagen einen Doppelplus „Arier-Nachweis“.
Kommentar ansehen
08.01.2014 19:47 Uhr von El-Diablo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sieh mal einer an, die creme de la creme von SN hat sich wieder den Mund zerrissen...
Kommentar ansehen
10.01.2014 15:37 Uhr von wichitis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was hat sie bisher geleistet????,oder geht es hier wieder um die Frauenquote?,dazu noch einen exotischen Namen und schon kannst Karriere machen in der SPD!. Meiner Meinung nach,sind sowieso schon zuviele Gewerkschafter an führenden Positionen in den Parteien,typisches Beispiel,der Riester mit seiner Riester Rente hat Millionen verarscht,und die Leute merkten es nicht einmal!!,Politiker/Gewerkschaftler sollten sich um die einfachen Menschen kümmern,aber siehe Riester, genau das Gegenteil ist der Fall!!!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?