07.01.14 17:47 Uhr
 159
 

Spionagemuseum in Berlin geplant

In der bundesdeutschen Hauptstadt Berlin dürfen sich die Menschen bald über ein Spionagemuseum freuen. Die Eröffnung ist für den Spätsommer geplant.

Als Standort wird der Leipziger Platz gehandelt. Das neue Museum soll rund 2.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche besitzen.

"Wir haben über viele Jahre spannende Exponate und Sammlungen eingekauft. Und haben natürlich mit Zeitzeugen gesprochen, die selbst Teil der Spionageapparate von BND, Stasi und auch Hitlers Abwehr waren", erklärte Kurator Franz Günther.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Museum, Spionage
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Woke" nun offiziell ins "Oxford English"-Wörterbuch aufgenommen
Berlin: Priester ruft Familie von Helmut Kohl bei Totenmesse zu Versöhnung auf
Religionswissenschaftlerin behauptet, Dutzende Islamisten umgepolt zu haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2014 18:23 Uhr von 4thelement
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wäre dat nicht *günstiger* das gleich inner amerikanischen botschaft zu machen ? mit live rundgängen usw ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?