07.01.14 16:57 Uhr
 277
 

Fußball: Spanischer Lewandowski-Ersatz soll 38 Millionen Euro kosten

Noch immer fahndet Borussia Dortmund nach einem Ersatz für Robert Lewandowski, der die Westfalen nach Ende der laufenden Spielzeit zum großen Rivalen, dem FC Bayern München, verlassen wird. Im Fokus des Nachfolger-Scoutings steht vor allem Diego Costa von Atletico Madrid (ShortNews berichtete).

Costa, der in der aktuellen Saison in 21 Spielen ganze 23 Tore erzielte, wäre allerdings eine ausgesprochen kostspielige Lösung. Der Madrider Sportdirektor Jose Luis Perez Caminero verlautete jüngst, dass man Costa ziehen lassen werde - allerdings nur für die feste Ablösesumme von 38 Millionen Euro.

Neben Borussia Dortmund sind vor allem solvente britische Vereine wie FC Arsenal, Manchester United und dem FC Chelsea an dem 25-Jährigen interessiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, FC Chelsea, Ersatz, Atletico Madrid
Quelle: www.fussballtransfers.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Chelsea bezahlte Missbrauchsopfer angeblich für deren Schweigen
Fußball: FC Chelsea bietet 130 Millionen Euro für Lionel Messi
Fußball: FC Chelsea plant Angebot für Henrikh Mkhitaryan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2014 17:04 Uhr von Bildungsminister
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, der BvB hat sicherlich einen gewissen Druck, um spielerisch oben dabei zu bleiben. Das bedeutet aber nicht, dass sie nun größenwahnsinnig werden. Gerade Watzke ist ein kühler und abgeklärter Kopf, der genau weiß, wo der BvB finanziell stand, als er damals antrat.

Im letzten Jahr hat man sich mit den 25 Millionen für Miktarian schon schwer getan, und dieses Jahr muss das Geld auch erst einmal eingespielt werden. Daher behaupte ich mal, dass man sich nicht auf Bieterduelle mit Vereinen einlassen wird, die zudem nicht den Regeln des Financial Fairplay folgen. Das würde im Übrigen auch kein Fan verstehen.
Kommentar ansehen
07.01.2014 17:14 Uhr von Raskolnikow
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Bildungsminister

Ich glaube ja auch dass es Costa eher in die Premier League zieht... die ist auf einen Spielertypen wie ihn, einen echten körperlich robusten, taktisch nicht sonderlich versierten und zudem halbwegs lauffaulen "Poacher" einfach besser zugeschnitten...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC Chelsea bezahlte Missbrauchsopfer angeblich für deren Schweigen
Fußball: FC Chelsea bietet 130 Millionen Euro für Lionel Messi
Fußball: FC Chelsea plant Angebot für Henrikh Mkhitaryan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?