07.01.14 15:44 Uhr
 141
 

Voodoo-Museum in Straßburg eröffnet

Der Religionen und der Kunst Westafrikas widmet sich nun ein neues Voodoo-Museum, das in Straßburg eröffnet hat. Gründer und Finanziere ist der private Sammler Marc Arbogast.

Die geheimnisvollen Riten des faszinierenden Kontinents stehen hauptsächlich im Mittelpunkt des Hauses. Gezeigt werden rund tausend Einzelstücke westafrikanischer Kunst und der traditionelle Religion Voodoo.

"Rituale mit Tieropfern und der Glauben an die Wiederbelebung Verstorbener kommen in den Ursprungsländern durchaus vor. Im Kontext der Sklaverei ist Voodoo jedoch zerstörerischer geworden", erklärte Museumsleiter Bernard Müller.


WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Opfer, Museum, Straßburg, Voodoo
Quelle: www.badische-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vatikan: Konservative Theologen beschuldigen Papst Franziskus der Ketzerei
Berlin: Besetzung der Volksbühne gegen die Gentrifizierung
Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

17-Jährige von Anhängern der linken Szene krankenhausreif geschlagen
Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?