07.01.14 15:40 Uhr
 876
 

Hagen: Mann wartet bei Prostituierten zu lange auf Sex und geht zur Polizei

Mit einer kuriosen Anzeige musste sich jetzt die Polizei in Hagen auseinandersetzen. Ein 40-Jähriger Mann wartete zwei Stunden lang auf Sex mit zwei Prostituierten.

Er hatte den beiden Liebesdienerinnen zuvor ihren Einkauf bezahlt. Diese versprachen ihn nun mit Sex zu "bezahlen". Doch die beiden ließen ihren Sponsor einfach sitzen.

Nach zwei Stunden Wartezeit wurde es dem Freier zu bunt und er zeigte beide Damen wegen Betrugs an. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Sex, Betrug, Prostituierte
Quelle: www.derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Feuerwehrmann muss aus Autowrack bei Unfall eigene Frau bergen
Hamburg: Prozess gegen Ehemann, der Ex-Frau mit Säure überschüttete
Bolivien: Bei Bungeejumping war Seil zu lang

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2014 15:58 Uhr von Lichqueen
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
"Lass uns den Trottel ausnehmen, was will der schon machen, der geht eh nicht zur Polizei weil das viel zu peinlich ist..."

Tja, Pech gehabt.
Kommentar ansehen
07.01.2014 16:50 Uhr von langweiler48
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schwanz steht, Gehirn in der Hose.
Kommentar ansehen
07.01.2014 16:54 Uhr von Major_Sepp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat er wieder was gelernt der gute Mann. Nächstes Mal nicht im voraus zahlen....^^
Kommentar ansehen
07.01.2014 18:11 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@jonny hartz .

bist wohl Junggeselle. Auch verheiratete Männer besuchen mal solche nette Mädchen. Aber dann nach Hause kommen, die Quittung in der Tasche und der Ehefrau dann Rede und Antwort zu stehen, ohne eigenen Schaden davon zu tragen, bedarf schon einer gewissen Redegewandtheit.
Kommentar ansehen
07.01.2014 21:23 Uhr von skipjack
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein 40 Jähriger???

Aua.

Purschi:
Vertrauen kannste deiner Mutter und vielleicht auch Schwester und Tante.

Der Rest ist "Glücksspiel" vor allem bei Mietmich Tussen...

Tsssssssss.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Neuer Raketentest gescheitert
Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"