07.01.14 13:35 Uhr
 492
 

FBI-Diskreditierungsprogramm "COINTELPRO": Enthüller outen sich

In den 1970er Jahren machte die Enthüllung um ein geheimes Programm des FBI mit dem Namen "Counter Intelligence Program" (COINTELPRO) Furore. Die Enthüllungen zu COINTELPRO wurden damals an die Medien übergeben, nachdem Geheimakten des FBI in Philadelphia gestohlen wurden.

Als Rückendeckung für den Whistleblower Edward Snowden, haben sich die Diebe und Enthüller von COINTELPRO nun offen zu ihrer Tat bekannt. Es sind acht Mitglieder der "Bürgerlichen Kommission zur Untersuchung des FBI".

Bei COINTELPRO ging es um Machenschaften des FBI, welches zum Erreichen seiner Ziele nicht nur Überwachung, und Bespitzelung einsetzen sollte, sondern auch, Drohungen, Falschaussagen, Diskreditierung von Personen und sogar Mord beinhaltete.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FBI, Edward Snowden, Whistleblower
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2014 13:38 Uhr von Justus5
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendwie passiert das immer, wenn Sicherheitsbehörden zu unkontrolliert agieren dürfen.
Und besonders oft in den USA.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehemalige Geheimdienstmitarbeiter bitten Obama, Edward Snowden zurückzuholen
Edward Snowden warnt User, Nachrichten auf Facebook zu vertrauen
"Lässt sich Arsch pudern": Wolf Biermann bezeichnet Edward Snowden als Feigling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?