07.01.14 13:11 Uhr
 10.209
 

"Dschungelcamp" ohne Kim Schmitz: Er hat Einreiseverbot in Australien

Er galt als einer der Top-Kandidaten beim diesjährigen Dschungelcamp auf RTL. Die Rede ist von Kim "Dotcom" Schmitz.

Doch jetzt wurde bekannt, dass er nicht teilnehmen kann. Grund dafür ist ein Einreiseverbot für Schmitz in Australien.

Auch Silvia Wollny darf nicht teilnehmen. RTL strich sie von der Liste, weil sie mit ihrer Teilnahme zu offensiv umgegangen war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Australien, Dschungelcamp, Einreiseverbot, Kim Schmitz
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: Kim Schmitz darf an die USA ausgeliefert werden
Neuseeland: Kim Schmitz will fünf Prozent bei Wahl erreichen
Neuseeland: Kim Dotcom will mit "Mega" an die Börse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.01.2014 13:22 Uhr von dashandwerk
 
+41 | -5
 
ANZEIGEN
Mit Kim hätte ich mir die Sendung mal angesehen.
Aber so :-(
Kommentar ansehen
07.01.2014 14:07 Uhr von Treebone
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert das hier irgendjemanden ? Solange das Verfahren gegen ihn nicht eingestellt ist darf er nirgendwo hin.
Kommentar ansehen
07.01.2014 14:50 Uhr von Rechtschreiber
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ihm das mal nicht von Anfang an klar war. Die Presse berichtete ja kaum mehr über ihn und jetzt ist er halt wieder präsent.

Lustig aber, dass ein Land, das Sammelbecken für Schwerverbrecher war, Kim Schmitz ablehnt.
Kommentar ansehen
07.01.2014 16:09 Uhr von ThomasHambrecht
 
+11 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.01.2014 16:35 Uhr von dash2055
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht

Und du hast sicherlich noch nie einen Filehoster in Anspruch genommen ;)
Kommentar ansehen
07.01.2014 16:42 Uhr von DieterKuhn
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht
Dennoch ist es cool, was er erreicht hat. Und das immer wieder, trotz seiner körperlichen Nachteile.
Kommentar ansehen
07.01.2014 16:44 Uhr von ElJay1983
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht
Und du bist weltfremd und gutmensch ersten Ranges.

*Kopfschüttel
Kommentar ansehen
07.01.2014 17:17 Uhr von IlIlIlIlIlIlIlIlIlI
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wäre interessant gewesen, Kim wäre doch garantiert der erste Kandidat der Geschichte gewesen, der es nicht wegen der Kohle macht... Davon hat er ja genug.
Kommentar ansehen
07.01.2014 17:33 Uhr von Johnny Cache
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Wirklich schade, so viel Reserven wie der hat hätte er die ganze Show ohne Essen aushalten können... ;)
Kommentar ansehen
07.01.2014 17:44 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
hat der nicht eher ein Ausreiseverbot? oder ist das inzwischen schon wieder aufgehoben?

Naja für ihn vielleicht auch besser so^^ als dort bei den Affen mit abzugammeln^^
Kommentar ansehen
07.01.2014 17:59 Uhr von Lensherr
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Kim wollte da nie mit machen. Dieses Gerücht hat RTL selber in die Welt gesetzt um Publicity für ihre Dreckssendung zu bekommen.

Kim weiß selber, dass das absolut niveaulos ist und das Geld braucht er nicht. Der zahlt 100.000 € Miete im Monat.
Kommentar ansehen
07.01.2014 18:05 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Lensherr
wo weißt du das den her? Vor allem was er an Miete zahlt^^ das hat er nie gesagt, auch nicht als Jenke (RTL) zu besuch war?
Kommentar ansehen
07.01.2014 19:22 Uhr von Lensherr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das kannst du im Internet nachlesen, also das mit der Miete. Das ist kein Staatsgeheimnis hahahaha
Kommentar ansehen
07.01.2014 19:41 Uhr von Brem
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ newsleser54,

Kim muss nicht auf das Niveau herunterkommen, er müsste hoch kommen um das Niveau der anderen Teilnehmer zu erreichen ;) ... und das Niveau ist dort nicht besonders hoch.
Kommentar ansehen
07.01.2014 19:54 Uhr von d0ink
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch, dass er selbst nie ein Wort über das Dschungelcamp verloren hat (zumindest soweit ich weiß).

Ins Dschungelcamp geht nur, wer das Geld wirklich nötig hat. Für maximal 100k würde Schmitz sich doch nicht zum Affen machen.
Kommentar ansehen
07.01.2014 21:31 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Australien will nunmal keine Gewohnheitskriminellen im Land haben.
Und dazu reicht es bereits, wenn man nur die Zeit vor Megaupload betrachtet.
Kommentar ansehen
07.01.2014 22:10 Uhr von dash2055
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher

Jetzt mal abgesehen von seiner Vergangenheit vor Megaupload halte Mister Fettsack wie du ihn liebevoll nennst für einen intelligenten Menschen. Bei Mega konnte er gut die Medien-Aufmerksamkeit von Megaupload als kostenlose Werbung für seinen neuen Dienst nutzen.

Bleibt er weiterhin präsent, könnte er Werbung für neue Dienste machen, z.B. MegaBox und das weiterhin kostenlos.

Der Mensch hat unheimlich viel erreicht, auch wenn vieles davon in der rechtlichen Grauzone war, den Platz von Megaupload haben mittlerweile eh 10 neue Hoster eingenommen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: Kim Schmitz darf an die USA ausgeliefert werden
Neuseeland: Kim Schmitz will fünf Prozent bei Wahl erreichen
Neuseeland: Kim Dotcom will mit "Mega" an die Börse


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?