07.01.14 12:11 Uhr
 32
 

DSV-Springer enttäuschen bei Vierschanzentournee

Bundestrainer Werner Schuster zieht ein negative Bilanz nach dem letzten Springen der Vierschanzentournee in Bischofshofen.

Die Deutschen konnten keinen Tagessieg erringen, nicht einmal ein Podestplatz war möglich. Der beste Deutsche Springer erreichte in der Gesamtwertung Platz Zehn. Mit dem fünften Platz beim Springen in Garmisch erzielte Andreas Wellinger das beste Einzelergebnis.

Noch verbleibt ein Monat bis zum ersten Skisprung-Wettkampf in Sotschi. Bis dahin will der Bundestrainer die Athleten auf Medaillenkurs bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Skispringen, Vierschanzentournee, DSV
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Pokal-Kracher in zweiter Runde - Bayern trifft auf Leipzig
Gewichtheber Welitschko Tscholakow im Alter von nur 35 Jahren verstorben
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seilbahnen können das Verkehrsproblem lösen
USA: Mann möchte wie ein geschlechtsloses Alien aussehen
Israel: Experten warnen vor Heinz Ketchup


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?