07.01.14 10:59 Uhr
 168
 

USA: Mann wurde wegen Konzertkarten von Jay-Z fast umgebracht

In Houston wollte ein Mann Konzertkarten für Jay-Z an zwei Frauen und deren Kind verkaufen. Anstatt Geld für seine Karten zu erhalten, wurde er von den beiden Kaufinteressentinnen in deren Auto überfahren und nachdem er sich am Auto festhielt, fuhr dieses einfach weiter.

Denitra Sherrelle Green und Cessica Darden hatten auch noch ein Kind im Auto, als sie dem Mann die Karten aus der Hand schlugen und ihn dann absichtlich überfuhren. Nachdem dieser sich am Auto festhielt, fuhr das Auto los und Cessica Darden sorgte dafür, dass der Mann vom Auto fiel.

Das Opfer zog sich umfangreiche Knochenbrüche an den Gliedmaßen zu und wird niemals wieder richtig laufen können. Die zwei Krawall-Frauen wurden dann von der Polizei auf dem Konzert angetroffen, selbstverständlich auf den in den Karten reservierten Sitzplätzen. Ihnen wird schwerer Raub vorgeworfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Blaumacher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Jay-Z, Konzertkarte
Quelle: www.yourjewishnews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?