06.01.14 20:30 Uhr
 5.177
 

GPS-Satellitendaten lassen auf Erdring aus Dunkler Materie schließen

Da GPS-Satelliten eine sehr stabile Umlaufbahn haben, eignen sie sich am besten für Messungen zur nicht sichtbaren, mit Gravitations-Wechselwirkung behafteten Materie. Der sogenannten Dunklen Materie.

Die von GLONASS, GPS und Galileo ausgeführten Messungen ergaben, dass die Masse der Erde für die Satelliten um 0,005 bis 0,008 Prozent größer erscheint, als die Masse, die die Internationale Astronomische Union (IAU) festgelegt hat.

Die Forscher vermuten, dass die Differenz der Erdmasse durch einen Ring aus Dunkler Materie rund um den Äquator hervorgerufen wird. Der Ring soll 191 Kilometer dick sein und einen Durchmesser von 70.000 Kilometer haben. Die Berechnungen sind noch nicht endgültig abgeschlossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Erde, Masse, GPS, Materie
Quelle: www.newscientist.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2014 21:06 Uhr von FlatFlow
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
<Ironie>oder sie haben sich einfach verrechnet ;-)</Ironie>
Kommentar ansehen
06.01.2014 21:10 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
@FlatFlow

Die haben nicht gerechnet sondern beschlossen das ist ein gewaltiger unterschied :D
Kommentar ansehen
06.01.2014 21:11 Uhr von Rechtschreiber
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
@shortnews: muss das echt sein, dass ihr auf der mobilen Seite Redirects auf Pornoseiten macht? das ist ja abnormal... schämt euch!!!
Kommentar ansehen
06.01.2014 21:49 Uhr von quade34
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Manoman ist das eine Nachricht. Da könnte man doch auf dieser Materie um die Erde surfen, ohne Energie zu verschwenden. Hi Hi ist das die Lösung vom Hexen Einmaleins?
Kommentar ansehen
06.01.2014 21:56 Uhr von IM45iHew
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ Rechtschreiber: Ausserdem werden auf der mobilen Seite die Kommentare oft nicht angezeigt. (Meist bei brisanten Themen wie z.B. Ausländerkriminalität oder bei wenig bürgerfreundlichen politischen Themen*)

*Gefühlsmäßig... Ich hab besseres zu tun als jede News auf Kommentare zu untersuchen

Edit: Werbung habe ich noch nie gesehen... liegt aber warscheinlich am Werbeblocker^^

[ nachträglich editiert von IM45iHew ]
Kommentar ansehen
06.01.2014 22:06 Uhr von hxmbrsel
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Dies ist für diejenigen, die es interessiert und es sollte eigentlich alle Interessieren!

Die Edda
Yggdrasil, der Lebensbaum.
9 Welten(Planeten?) davon 8 verbunden.
Midgard, das Reich der Menschen, umgeben von der Midgard Schlange(ähnlich wie die Ringe des Saturn)!

Ich wünsche euch allen eine Gedankenvolle Zukunft!
Kommentar ansehen
06.01.2014 22:35 Uhr von Tuvok_
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
leerpe wo bist du Alien Alarm :)
Kommentar ansehen
06.01.2014 23:52 Uhr von Shadow_mj
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
ja ja die Dunkle Materie
kommt auf die Dunkler seine der Macht!!
George Lucas hat es schon vor Jahren gewusst
Kommentar ansehen
07.01.2014 09:13 Uhr von gugge01
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll, „dunkle Materie“ ist eine rein theoretischen Annahme um Ungereimtheiten in den aktuellen astrophysikalischen Modellen zu erklären. So ähnlich wie der berühmten „Feen Staub“ der benutzt wird um die Lücke von „MBA-Manager“ – Entscheidungen zur Realität zu überbrücken.

Nun ja und nun zu den Fakten. Es ist bekannt das die Erde eine spiralförmige Schleppe aus Gas und Staub hinter sich herzieht.

Die stammt einerseits aus der Atmosphäre und andererseits aus eingefangen Meteoritenstaub. Aber das sind wirklich nur wenige Teilchen pro Kubikmeter.

Viel wichtiger ist das das Gravitationsfeld der Erde nicht gleichmäßig ist. Das liegt an den Anomalien in der Dichte der Erdkruste und den Verwirbelungen der Flüssigen Schalen.

Die dichten Anomalien sind relativ Statisch und die Wirbel in der flüssigen Zone führen zu EM Feld Verzerrungen die über die Koppel Gesetze der allgemeinen Feldtheorie auch auf die Struktur der Gravitation Felder wirken.

Das kann zu geringfügigen lokale Variationen der Dichte der Erde Gravitationsfeldes führen.
Außerdem haben wir dann noch Feld Überlagerungen mit den anderen Feldquellen im Sonnensystem und außerhalb.
Das alles in Summe reicht für die Abweichungen völlig aus.
Die viel spannendere Frage ist ob sich durch die besonderen Verhältnisse im „Van Allen“-Gürtel möglicherweise natürliche stabile Lokalitäten an Antimaterie(negativ geladene Wasserstoff Ionen) bilden könnten und ob man diese vielleicht „ernten“ könnte!!
Kommentar ansehen
07.01.2014 11:56 Uhr von AllesSchonWeg-.-
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
warum muss denn direkt dunkle materie dafür verantwortlich sein?
genau so hätte ich einfach behaupten können, dass das fliegende spaghettimonster ein paar nudeln spendiert hat.

außerdem stimmt es, dunkle materie ist bislang nichts als ein konstrukt, um die gängige theorie zu halten.

[ nachträglich editiert von AllesSchonWeg-.- ]
Kommentar ansehen
07.01.2014 12:04 Uhr von TimeyPizza
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@gugge01
Und dabei fing dein Kommentar so gut an..

Bislang gibt es keinen Zusammenhang zwischen den Elektromagnetischen und den Gravitationskräften. Daher kann eine elektromagnetische Anomalie nicht die Gravitation beeinflussen. Zumindest nach der aktuell gängigen Theorie.

Und warum sollte im Van Allen Gürtel mehr Antimaterie sein? Das ist lediglich ein Bereich erhöhter Strahlung. Wenn überhaupt, sollte da weniger Antimaterie sein, denn in dem Bereich flitzen mehr hochenergetische Protonen und Elektronen rum. Auch Gammastrahlen, aber die haben keinen Einfluss auf die Erzeugung von Antimaterie.

@gugge01 und AllesSchonWeg-.-
Ich mag das Konzept der Dunklen Materie auch nicht sonderlich. Aber bislang ist es das beste Modell um diverse Beobachtungen erklären zu können.
So läuft Wissenschaft nunmal. Man macht eine Beobachtung die sich mit dem aktuellen Wissen nicht erklären lässt. Dann denkt man sich Theorien dazu aus und überprüft diese. Wenns passt, ist es so lange gültig bis eine Beobachtung gemacht wird, die dagegen spricht.

[ nachträglich editiert von TimeyPizza ]
Kommentar ansehen
07.01.2014 15:15 Uhr von gugge01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Allgemeine Feld!!Theorie!! … Die Betonung liegt auf Theorie!

Richtig die konnte bis jetzt noch nicht schlüssig und reproduzierbar durch Experimente bestätigt werden! Allerdings auch nicht ausgeschlossen.

Aber auf Grund der neuen Entwicklungen im Bereich der Elektronen und Quantentheorien bin ich sehr optimistisch. Das es in näherer Zukunft zu einer Entscheidung kommt.
Und zum“ Van Allen“-Gürtel.

Dort sind deshalb erhöhte Strahlenwerte weil dort die Wechselwirkung Zwischen den kosmischen Teilchen und Strahlungsschauer und das Erd-EM-Feld ein gewisses „Gleichgewicht“ bilden.

Außerdem ist der erhöhte Gammastrahlungsanteil ein gutes Verdachtsmoment das auf „Materie /Antimaterie“ Wechselwirkung schließen lässt. Den Gammastrahlung ist ein bekannter Nebeneffekt von Materie/Antimaterie Kollisionen.

Außerdem wenn viele freie Wasserstoff- Ionen (Protonen) und starken Feldern von elektrischen Singularitäten (Elektronen) mit hoher Geschwindigkeit unterwegs sind ist das fast wie in einem Zyklotron.

Da kann es schon mal passieren das Protonen so angerempelt werden das sie bei dem „neusortieren“ ihrer Subteilchen ausversehen die falsche Kombination wählen und plötzlich negativ „geladen“ sind.
Kommentar ansehen
07.01.2014 16:17 Uhr von TimeyPizza
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt auch keine THEORIE die Gravitation und Elektromagnetismus vereint. Einstein hat es seiner Zeit versucht und nicht geschafft. Momentan gibt es das einfach nicht. Viele versuchen es, denn das ist schon sowas wie der heilige Gral der Physik.

Die kosmischen Teilchen SIND der Teilchenschauer.
Im Van Allen Gürtel werden die geladenen Teilchen (kosmische Teilchen) durch das Magnetfeld der Erde eingeschlossen und können dieses entweder nicht mehr verlassen, oder über den Polen als Polarlichter runter kommen.

Ein Zyklotron hat als Haupteigenschaft eine Möglichkeit ein geladenes Teilchen periodisch mit Energie zu versorgen. Bei einem chaotischen Ensemble von Protonen (sind auch "elektrische Singularitäten") und Elektronen ist das Ergebnis sowas von kein Synchrotron.

Auf einer Autobahn (Zyklotron) könntest du auch (bis zum Ausgang) beschleunigen. In dem Gürtel wär es aber so als würdest du mit 100 kmh in einem Wald rum flitzen. Da ist es auch unmöglich denn du würdest nach 10 Sekunden mit einem Baum (den ganzen Teilchen) kollidieren.

Was du mit neusortieren meinst, ist die Erzeugung von Paar-Teilchen durch hoch energetische Kollisionen. Da wird nichts umsortiert.

Immer dieses gefährliche Halbwissen....
Kommentar ansehen
08.01.2014 08:40 Uhr von gugge01
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja , die Sache mit dem Halbwissen.

Insbesondere wen man bedenkt voraus Protonen und Neutronen bestehen und warum Elektronen nicht mehr so richtig als „Teilchen“ angesehen werden.
Kommentar ansehen
08.01.2014 09:53 Uhr von TimeyPizza
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Woraus bestehen Protonen denn?

Und wenn du das weisst, guck dir mal die Ladung der Quarks an und nenn mir mal bitte eine neukombination die eine resultierende Gesamtladung von -1 hat.

Eine simple Neuordnung reicht da nicht aus. Du brauchst auch schon Antiquarks dafür. Und die gibts nicht aus der Wechselwirkung mit Photonen.
Kommentar ansehen
08.01.2014 11:28 Uhr von gugge01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anti-Quarks richtig!
Interessanterweise haben die Mesonen (Pion) welche in Angebot!

OK offizielle haben die drei Quarks des Proton keine „Geschäftsbeziehungen“ zu den Quark und dem Antiquark des Pion aber….

Nun ja , seit wann wird die Teilchenphysik systematisch erforscht, seit gerade mal 100 Jahre?

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyber-Kriminalität: Deutsche fürchten Identitätsklau beim Onlineshopping
Syrien: Islamischer Staat (IS) nimmt wichtige Gasfelder ein
Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?