06.01.14 19:13 Uhr
 2.134
 

Fußball: "Schande von Gijon" wiederholt sich bei Jugendturnier - BVB scheidet aus

Der 25. Juni 1982 ist vielen Fußballfans noch gut in Erinnerung - beim WM-Vorrundenspiel Deutschland gegen Österreich nutzten beide Parteien die frühe deutsche Führung und die damit einhergehende Tabellenkonstellation aus, um sich den Einzug in die nächste Runde zu sichern. Dies wiederholte sich nun.

Beim "Junioren-Cup", einer Veranstaltung, an der U19-Mannschaften verschiedener Länder teilnehmen, übten sich die Jugendteams von Manchester United und Grashoppers Zürich in der alten deutsch-österreichischen Manier und spielten sich minutenlang ohne jedes Risiko den Ball in der eigenen Hälfte zu.

Die unsportliche Aktion ging zu Lasten von Borussia Dortmund. Die Jugend der Westfalen wäre bei einem Unentschieden, beziehungsweise einer hohen Niederlage der Briten in die nächste Runde eingezogen. Als Sieger des Turniers wurde später Schalke 04 gekürt, die sich gegen Fenerbahce Istanbul behaupteten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Jugend, Borussia Dortmund, Turnier, Schalke 04
Quelle: www.kicker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Tatverdachts Festgenommener bestreitet Attentat auf Borussia Dortmund
Fußball: Neue Trikots von Borussia Dortmund mit Querstreifen geleakt
Fußball: Borussia Dortmund stark an Real-Madrid-Star Alvaro Morata interessiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2014 20:48 Uhr von Funkensturm
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Das Resultat: Es blieb beim 1:0-Sieg Zürichs

wäre nich schlecht gewesen wenn das in der news auch gestanden hätte
Kommentar ansehen
06.01.2014 22:31 Uhr von KritischerBeobachter
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Schalke gewinnt und die scheiden aus!
Und wo ist das Problem?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Tatverdachts Festgenommener bestreitet Attentat auf Borussia Dortmund
Fußball: Neue Trikots von Borussia Dortmund mit Querstreifen geleakt
Fußball: Borussia Dortmund stark an Real-Madrid-Star Alvaro Morata interessiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?