06.01.14 18:16 Uhr
 7.064
 

"Fast & Furious": Brian O´Connor wird nicht sterben

Wie die "BILD-Zeitung" berichtet liegen neue Informationen vor, was mit Paul Walkers Rolle in der Spielfilmreihe "Fast & Furious" passieren soll.

Brian O´Connor wird lediglich in den "Ruhestand" gehen, heißt es. Die bereits gedrehten Szenen werden weitestgehend verwendet und das Drehbuch wurde entsprechend angepasst. Pauls Bruder Cody wird seinen Part für die letzten Szenen übernehmen.

Der Kinostart für den siebten Teil ist für den 10. April 2015 geplant. Paul Walker starb am 30. November bei einem Autounfall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TumTum
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Paul Walker, Fast and Furious, Brian O´Connor
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2014 20:33 Uhr von selflezz1
 
+3 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.01.2014 22:21 Uhr von gowron0030
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
is doch wurscht wie suppe ob sie nun sagen er is im ruhestand oder was anderes, der schauspieler is tot da im film nun noch zu sagen er wäre im ruhestand naja wer soll das glauben ? wenn alle wissen er is tot man sollte den teil komplett neu drehen und ihn garnich erwähnen im film außer im abspann oder so wie , in memory to paul walker
Kommentar ansehen
07.01.2014 00:06 Uhr von TumTum
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man ihn neu drehen würde und ihn im Film nicht erwähnen würde, wäre das nicht im Sinne von Paul Walker. Er war ein Speedjunkie und ihn dann jetzt einfach verschwinden zu lassen würden weder er, noch seine Fans wollen!
Kommentar ansehen
07.01.2014 00:36 Uhr von FredDurst82
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine Hintergrundgeschichte meinste denn selflezz1?
Weil einer der Hauptdarsteller bei nem Autounfall gestorben ist?
Und weiter? Täglich sterben etliche Menschen durch Autounfälle, willste denn alles wo die mitgemacht haben stilllegen?

Und nochmal, das hatte ich damals schon geschrieben - das oberste Gesetz in Hollywood : The Show must go on!
Ganz egal was passieren mag, es wird immer weitergehen und das ist auch gut so. Es gibt noch mehr Menschen in dem Film, die auch auf Gehalt angewiesen sind und einige davon haben mit Sicherheit auch Gewinnbeteiligungen oder kriegen das Gehalt erst, wenn der Film veröffentlicht ist - und damit meine ich nicht nur die Hollywoodstars, sondern eben auch das komplette Personal, das dazugehört ... Das Leben geht weiter und so muss es auch ein Film, ob jemand gestorben ist oder nicht spielt da keine Rolle.
Kommentar ansehen
07.01.2014 09:39 Uhr von Mecando
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@selflezz1
"Ich werde mir den Kinogang wohl sparen. Das ist mir dann doch zu makaber."

Der Logik folgend schaust du dir keine Filme an dessen Darsteller schon tot sind?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?