06.01.14 14:04 Uhr
 469
 

Taiwan: Mann trieb 60 Stunden in einem Sarg auf dem Meer

Ein Taiwanese hat 60 Stunden in einem Sarg auf dem Meer getrieben. Der 42-jährige Nicht-Schwimmer stand in untiefem Wasser, als er von einer Welle mitgerissen wurde.

Tseng Lien-fa war am Fischen, als er von der Riesenwelle überrascht wurde. Es gelang ihm nicht, ans Ufer zu kommen und er wurde immer weiter aufs Meer hinausgetrieben. Aus unerklärten Gründen, trieb ein Sarg an Tseng Lien-fa vorbei. Es gelang ihm, sich daran festzuklammern.

Der Mann trieb tagelang auf dem Meer und hoffte immerzu, ein Schiff würde ihn sehen und retten. Am Ende spülte er samt Sarg am Strand an - 75 Kilometer von der Stelle entfernt, wo er ins Meer geraten war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Meer, Taiwan, Welle, Sarg, Fischen, Treiben
Quelle: www.news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2014 16:12 Uhr von Lucianus
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ehrlich ... mich interessiert viel mehr wieso da Särge rumdümpeln ... und war da einer drin?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?