06.01.14 12:42 Uhr
 236
 

Fußball: Israelischer Profi darf nicht in die VAE einreisen

Der niederländische Erstligist Vitesse Arnheim schlägt sein Trainingslager in den Vereinigten Arabischen Emiraten auf. Dafür wird der Klub sehr kritisiert.

Der israelische Spieler des niederländischen Vereins, Dan Mori, erhielt keine Einreisegenehmigung für die VAE, weil man den Staat Israel nicht anerkennt. Doch trotzt dieses Vorfalls entschied sich der Klub das Trainingslager in den Emiraten aufzuschlagen.

"Vitesse ist ein Klub ohne Rückgrat, wenn er so etwas akzeptiert und einfach nach Abu Dhabi reist", sagte der christlich-demokratische Abgeordnete Pieter Omzigt.


WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Profi, VAE
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Erstmals nehmen Afrikaner im Bob teil
Fußball: Englischer Klub gibt seinem Spieler Mambo Trikot mit Rückennummer 5
FIFA-Prozess: Ex-Verbandschef soll Zeugen in Gerichtssaal mit Tod gedroht haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?