06.01.14 12:28 Uhr
 308
 

Hamburg: Nach zwei Jahren Occupy-Camp geräumt

In Hamburg wurde nun das älteste Protest-Camp der Occupy-Bewegung geräumt. Nach Polizeiangaben lief die Räumung weitgehend friedlich ab.

Seit November 2011 hielten die Demonstranten den Getrudenkrichhof besetzt. Das Camp in Hamburg war nach Auskunft eines Mitglieds das letzte weltweit gewesen.

Die Occupy-Bewegung war aus der Finanzkrise sowie als Protestbewegung gegen die Bankenmacht und soziale Ungerechtigkeit entstanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Camp, Räumung, Occupy
Quelle: taz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2014 12:28 Uhr von amareZZa
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Den Leuten kann man wirklich nicht fehlenden Durchhaltewillen vorwerfen. Obs was gebracht hat wird die Zukunft zeigen.
Kommentar ansehen
06.01.2014 13:00 Uhr von maki
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Na dass sagt ja genau der "Richtige"... *rofl*
Kommentar ansehen
06.01.2014 13:08 Uhr von call_me_a_yardie
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
CDU und SPD sind doch Extremisten !
Kommentar ansehen
06.01.2014 15:25 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wer hat sich denn in Hamburg mal was getraut?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?