06.01.14 12:20 Uhr
 6.696
 

Experiment in den USA: Erfinder verrät Geheimnis der "McDiät"

Der amerikanische Lehrer John Cisna hat an sich selbst ein Experiment durchgeführt. Der Pädagoge hat - obwohl der Fast-Food Konzern bereits seine eigenen Mitarbeiter vor den Produkten warnte - sich 90 Tage nur von McDonalds-Produkten ernährt und 17 Kilogramm abgenommen.

Nach Angaben habe er jeden Tag sowohl morgens, mittags wie auch abends ausgewählte Produkte verzehrt. Nun verriet der Erfinder der neuen Diät den Trick, welcher ihm beim Abnehmen half.

Der US-Amerikaner hat täglich nur etwa 2.000 Kalorien zu sich genommen und versucht, seinen Bedarf an Vitaminen wie auch Proteinen optimal zu decken. Dies ergänzte er mit ausreichend Sport. Nach den 90 Tagen war neben dem Gewichtsverlust auch noch eine Senkung seines Cholesterinspiegels festzustellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Geheimnis, Erfinder, McDiät
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2014 12:21 Uhr von Mecando
 
+48 | -1
 
ANZEIGEN
Wow, man nimmt also ab, wenn man seine Kalorien begrenzt.

Ich bin begeistert...

[ nachträglich editiert von Mecando ]
Kommentar ansehen
06.01.2014 12:22 Uhr von blade31
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Das Geheimnis ist Sport?

WOW verbreitet diese neue Nachricht
Kommentar ansehen
06.01.2014 12:26 Uhr von Mecando
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.01.2014 13:19 Uhr von MasterMind187
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
2000 kcal gelten in Deutschland auch als Durchschnitt für einen Erwachsenen, welcher keiner körperlichen Arbeit nachgeht. Wenn den Verbrauch durch Sport dann natürlich erhöht, nimmt man auch ab.

Interessant wäre mal zu wissen was er denn genau gegessen und Getrunken hat. Denn wenn ich man sich die deutsche Seite von McDonalds anguckt, haben oftmals einzelne Burger schon 600 kcal und mehr.
Kommentar ansehen
06.01.2014 13:32 Uhr von Mecando
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@MasterMind187
"2000 kcal gelten in Deutschland auch als Durchschnitt für einen Erwachsenen, welcher keiner körperlichen Arbeit nachgeht. Wenn den Verbrauch durch Sport dann natürlich erhöht, nimmt man auch ab."

2000 kcal für eine Frau und 2500 kcal für einen Mann.
Wie sinnfrei diese Werte sind erkennt man, wenn man sich mal näher mit Ernährung beschäftigt. Die Werte sind genau so richtig/falsch wie die ´optimale Nährwertverteilung nach DGE´.
Kommentar ansehen
06.01.2014 15:22 Uhr von jupiter_0815
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wie nehme ich ab oder warum nehme ich zu?

Jeder hat einen bestimmten Kalorien Wert. Diesen Wert muß jeder selber bestimmen. Rechnen ist angesagt. Da gibt es Tabellen im Netz womit man seinen Grundumsatz errechnen kann.

Sagen wir ich habe einen Wert von ca. 2800 Kcal.

Überschreite ich diesen Wert, nehme ich zu. Gehe ich unter den Wert nehme ich ab.

Es heißt man solle ca. 500 Kcal unter seinem Wert bleiben. Wenn ich das ganze dann noch sinnvoll mit Sport ergänze nehme ich ab.

Also muß ich meinen Stoffwechsel in " gang " bringen und meinen Grundumsatz steigern. Durch Sport mehr Muskelmasse aufbauen, da mehr Muskelmasse auch mehr Kalorien verbrennt. Mehr Muskelmasse bringt auch einen kleinen Shockeffekt mit sich, man nimmt zu! Weil Muskelmasse mehr wiegt, als Fett. Man kann aber auch durch Kardio-Training abnehmen, also Ausdauersport.

Das kann man aber alles nicht pauschalisieren, das muß auf einen zugeschnitten werden, weil jeder anders ist. Möchte man sein Gewicht reduzieren und ich sage jetzt mal nicht nur um 5-10 Kilo dem empfehle ich sowieso das Gespräch mit einem Diät- und Ernährungsberater.

Das was man auf jeden Fall sagen kann ist:

Nehme ich mehr Kalorien zu mir, als wie ich brauch, nehme ich zu. Da spielt es keine rolle ob ich mir diese mehr Kalorien über Fastfood wie McDonalds zuführe oder Fleisch, Käse, Chips, Erdnüsse, Schokolade......

Ps: Vor ein paar Jahren habe ich noch 160Kg gewogen, jetzt 90 Kg und jeder der sagt er würde sich mit seinem Übergewicht wohl fühlen der belügt sich selber. Ist nicht so als ob ich irgendwann selbst zu dieser erkenntnis gekommen wäre.

;-)

Alles nicht einfach und ein sehr steiniger Weg.....
Kommentar ansehen
06.01.2014 15:36 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wieviel Essen Amerikaner den sonst so am Tag, wenn bei denen 2000 Kalorien als Diät gilt ? :-)
Kommentar ansehen
06.01.2014 19:41 Uhr von Splinderbob
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also eine einfache 08/15 Diät?
Kommentar ansehen
06.01.2014 22:24 Uhr von Graf_Kox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Twinkie Diät ist nicht neu.
Kommentar ansehen
07.01.2014 14:10 Uhr von Mecando
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blaupunkt123
"Wieviel Essen Amerikaner den sonst so am Tag, wenn bei denen 2000 Kalorien als Diät gilt ? :-)"

Dein Kommentar lässt vermuten, du hälst 200kcal für viel. (Bitte korrigiere mich wenn ich mit meiner Vermutung falsch liege.)

Aber als Vergleich: Ich bin nicht übergewichtig, senke aber derzeit nach einer Massephase meinen KFA mit einer ´Diät´. Und dabei führe ich meinem Körper täglich zwischen 3000 kcal und 3200 kcal zu, täglicher Sport ist mit berücksichtigt.
Aus dem Grund halte ich nur 2000 kcal Zufuhr + Sport auch für relativ ungesund, wo man seine Lebensumstände nicht kennt. Aber anhand des Vorher-Nacher-Bildes scheint das deutlich unter seinem täglichen gesamtumsatz zu liegen, selbst wenn er Bürojunkie ist wie ich....

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?