06.01.14 12:09 Uhr
 1.505
 

Qualcomm stellt neuen Smartphone-Chip mit neuem Feature vor

Viele aktuelle Smartphones haben einen Prozessor von Qualcomm verbaut. Nun hat der Hersteller das neue Flaggschiff, den Snapdragon 805, vorgestellt.

Dieser hat unter anderem drei neue Features. Zwei davon habe mit der Kamera zu tun. So soll das Verfolgen eines Objektes möglich sein, während sich dieses bewegt oder man die Kamera schwenkt. Das zweite Feature ist eine HDR-ähnliche Aufnahme.

Das herausragendste Feature ist jedoch, dass der neue Chip erkennen kann, was man mit einem normalen Stift auf ein Blatt Papier schreibt oder malt. Dieses wird erkannt und auf dem Display dargestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Smartphone, Chip, Feature, Qualcomm
Quelle: de.engadget.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Star Wars Battlefront 2 - Größer und besser
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2014 13:22 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eithe1929 da sind sogar 4 Videos in der Quelle. Also öfters einfach klicken :-)
Kommentar ansehen
06.01.2014 13:45 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wow das mit dem Stift sieht gut aus.
Kommentar ansehen
06.01.2014 17:38 Uhr von Babykeks
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Das herausragendste Feature ist jedoch, dass der neue Chip erkennen kann, was man mit einem normalen Stift auf ein Blatt Papier schreibt oder malt."

Ernsthaft? Ein Stift, der die Schreibbewegungen über hochfrequenten Schall aussendet ist also ein "normaler Stift"?!

Und aus einer Hochfrequenz-Datenübertragung Daten auslesen zu können ist ein neues herausragendes Feature? Man kann schon seit Jahren seine Daten auf ein neues Handy übertragen mittels Schall...und das ganz ohne irgendwelche hochspezialisierten Chipsätze.

Mal ehrlich...spezielle Stifte (siehe: "our pen"), die mit Datenanbindung das Gezeichnete an ein Tablet/o.ä. übertragen sind nun wirklich nichts neues...erst recht nicht, wenn man dazu einen aktiven "Sende"-Stift braucht...hier wohl sogar nur in einer Einweg-Verbindung.

Davon abgesehen wird das sicher lustig, wenn zwei Personen das in unmittelbarer Nähe voneinander benutzen wollen...oder in einer Umgebung mit anderen Vibrationsquellen...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?