06.01.14 10:52 Uhr
 148
 

Schweizerischen Nationalbank macht fallender Goldpreis zu schaffen

Aufgrund des stark gefallenen Goldpreises rutscht die Schweizerische Nationalbank (SNB) in die roten Zahlen. Vorläufigen Berechnungen zur Folge wird die Notenbank 2013 einen Verlust von neun Milliarden Franken (7,3 Milliarden Euro) einfahren.

Die Bank erwirtschaftete zwar einen Gewinn von rund sechs Milliarden Franken, allerdings fiel 2013 der Goldpreis um 28 Prozent. Die Geldbestände verlieren somit um 15 Milliarden Franken an Wert.

Die Verluste sind deutlich höher als die Ausschüttungsreserven, daher wird sie keine Gewinnausschüttung an die Aktionäre vornehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schweiz, Bank, Goldpreis, Nationalbank
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2014 10:52 Uhr von amareZZa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
War nach dem Goldboom auch nicht anders zu erwarten. Das trifft aber vermutlich auch noch andere Banken

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?