06.01.14 09:08 Uhr
 4.627
 

Skandal bei Drogeriemarkt-Kette Müller: Mützen mit echten Katzenfell im Angebot

Trotz des Verbotes, Haustierfell in die EU zu importieren, wurde nun durch die Tierschutzorganisation "Animals´ Liberty" aufgedeckt, dass die Drogerie-Kette Müller Mützen mit Bommeln aus Katzenfell im Sortiment hat.

Gekennzeichnet wurden die Bommel als Kunstpelz. Laboruntersuchungen ergaben nun, dass es sich um echtes Katzenfell handelt.

Laut den Tierschutzorganisationen stammen die Katzenfelle aus China, da dort eigens zur Pelzgewinnung die Tiere unter grausamen Bedinungen gezüchtet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: valdaora
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Skandal, Angebot, Kette, Müller
Quelle: www.mopo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2014 09:11 Uhr von Dillenger
 
+13 | -18
 
ANZEIGEN
Ich würde noch mehr in China, Taiwan und Co produzieren lassen :-/ Nun schreien die Tierschützer wieder auf aber wundern, wundern muss man sich nicht...
Kommentar ansehen
06.01.2014 09:23 Uhr von hochbegabt
 
+8 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.01.2014 09:32 Uhr von Dillenger
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
Es gibt das EU Verbot für die Felle seit 2008 (ca.). Schau mal bei Ebay Kleinanzeigen, dort gibt es echten Lupus und echte Feles ohne Ende :-( Gib dem Kind einen anderen Namen.... Habe eine ganze Weile diese Verkäufer gemeldet und Ebay reagierte auch immer ziemlich schnell, Anzeigen raus.
Kommentar ansehen
06.01.2014 09:55 Uhr von P17244
 
+43 | -26
 
ANZEIGEN
Mein Gott ist die Katze eigentlich ein heiliges Tier? In anderen Kulturen, wie in China gilt sie als Nutztier und wird gegessen. Diese ganzen Gutmenschen kotzen mich an. Füttern ihre Stubentiger mit Whiskas und essen selbst jeden Tag Fleisch. Beides stammt im Normalfall aus Massentierhaltung und hier wird sich entrüstet, weil eine Mütze eine Bommel aus Katzenfell hat. Weiß eigentlich einer von Euch, wie viele Katzen in Deutschland wild umher streunen und den Bestand an Singvögeln gefährden? Diese streunenden Katzen wurden vorher von guten Menschen ausgesetzt und sich selbst überlassen. Alles Heuchler und sich hier als Tierschützer aufspielen.
Kommentar ansehen
06.01.2014 10:01 Uhr von Dillenger
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Man setzt sich immer für die Dinge ein, die man mag. Und da Hunde und Katzen bei UNS eben NICHT als Nutztiere gelten sonder zum "lieb haben" ( im besten Falle) gehalten werden, regt man sich darüber auch auf...
Kommentar ansehen
06.01.2014 10:02 Uhr von Dillenger
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
In China wird sie gegessen und in ÄGYPTEN ist sie heilig...
Kommentar ansehen
06.01.2014 10:20 Uhr von mAdmin
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
@dillenger:
und nun? bist du besessen von dem thema? die kuh wird hier gefressen und in indien ist sie heilig. die frau wird dort vergewaltigt und hier hat sie eine quote. sowas kannst du doch ohne ende weiterspinnen...

finde es generell oki felle aller tiere zu nutzen, die sowieso wegen ihres fleisches sterben würden. falls sie also diese tiere nicht extra anzüchten...sondern eh katzen essen wollten :).
Kommentar ansehen
06.01.2014 10:28 Uhr von FrlAlyss
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
P17244 - es geht wohl viel mehr um die bedinungen wie sie dort geschlachtet und vorher gehalten werden.
wie bei so gut wie allen pelztieren ist das, das hauptkriterium.

und ja, es gibt mit sicherheit tausende die gleichzeitig keine nutztiere essen und das ankreiden - oder die nutztiere essen, aber nur vom biohof und und und..
nicht jeder frisst nutztiere aus schlechter haltung und regt sich über sowas auf -.-
Kommentar ansehen
06.01.2014 10:37 Uhr von Jens002
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Solange die Tiere vernünftig gehalten und "Vollständig" verwertet werden sehe ich da kein Problem. Viel schlimmer ist der Minuten lange Todeskampf der Kartoffel usw..
Kommentar ansehen
06.01.2014 10:56 Uhr von gugge01
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Also das ist eine ziemliche abartige Verschwendung!

Wist ihr wie lange ich schon auf der Suche bin um einen Katzenfell-Einsatz für meine Stichsichere Weste zu bekommen?

Pha, Waschbär das ist einfach nicht das selbe ……!!!!

[ nachträglich editiert von gugge01 ]
Kommentar ansehen
06.01.2014 11:16 Uhr von Dillenger
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@mAdmin Besessen von dem Thema???? Wenn Du ausgeschlafen bist, können wir weiter diskutieren...
Kommentar ansehen
06.01.2014 12:21 Uhr von DuncanGallagher
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Die Chinesen müssen auch Fressen was ie kriegen, bei der Bevölkerungsdichte. Kein Wunder das da Katzen gefressen werden, wenn sie sogar Kakerlaken fressen. Wie sonst sollen die da drüben ihre Bevölkerung ernähren?

:P
Kommentar ansehen
06.01.2014 13:05 Uhr von Kanarifan
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Warum es doch wirklich gehen sollte ist wie die Tiere gehalten werden!
Und Fakt ist nun mal dass Asiaten überhaupt kein Mitgefühl für irgend ein Lebewesen haben!
Hunde werden vor dem Schachten erhängt,weil Angst angeblich das Fleisch zarter macht,Waschbären auf dem Markt bei lebendigem Leib das Fell über die Ohren gezogen!
Schildkröten die bei uns in Aquarien schwimmen zu Duzent im Netz auf den Märkten als Suppenschildis angeboten,so könnte ich die Liste ewig fortsetzen!
Wir sollten von diesen Ländern überhaupt nicht´s importieren,solange so bestialisch mit unseren Mitgeschöpfen umgegangen wird!
Sollen sie essen was sie wollen,aber wenigstens die Tiere vorher nicht quälen!
Kommentar ansehen
06.01.2014 13:49 Uhr von Novaspace
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Die zwei Unternehmen haben erstens gegen das Einfuhrverbot verstoßen und zweitens ihre Kunden getäuscht.Müller soll mal aufpassen,das er nicht Schlecker folgt.
Hoffentlich gibts ne saftige Geldstrafe für die Unternehmen.

Tiere für die Pelzverwertung zu züchten und vorher qualvoll zu töten,ist krank.
Kommentar ansehen
06.01.2014 15:32 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der eigentliche Skandal ist ja nicht die Katze, sondern die falschen Markierung.

Würde mir auch nicht gefallen, wenn ich jetzt wüsste, dass das Fell von Katzen war, und nicht aus Kunstmaterialien.

Ansonsten sehe ich es genauso. Manche Menschen übertreiben. Katzen und Hunde sind die gleichen Tiere wie Schweine und Rinder etc.
Kommentar ansehen
06.01.2014 16:47 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einige hier scheine es nicht zu kapieren ...

zu dumm ?? oder zu naiv ?? ...... oder Ihr kauft einfach jeden Schrott für viel viel Kohle

Ich lade EUCH mal gerne bei mir zu einem leckernen Schweine-Gulasch ein .....

nunja ...es wird Schwein "draufstehen" .......:)

und was Ihr dann"wirklich" gerade mit so viel ... mmmmmh und lecker lecker .... gegessen habt

diskutieren wir dann danach .... bei einem "warmen Bierchen" ....... :D nunja .... es wird Bier draufstehen ..... aber eigentlich ist das bei euch ja egal .... was ich geschickt mit Geschmackstoffen getarnt habe :)
Kommentar ansehen
06.01.2014 16:56 Uhr von raggamuffin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht ja nicht darum, dass hier süße Katzen für ein modeaccesoire sterben mussten, sondern darum, dass es 1. Verboten ist, “Haustierfell“ in die EU zu importieren und 2., dass hier eine arge Verbrauchertäuschung vorliegt, da behauptet wurde, dass es sich um kunstfell handelt.

Ich unterscheide bei Fell nicht zwischen Haustier oder nutztier und kaufe grundsätzlich kein Fell. Ich esse au kein Fleisch, weil man nirgendwo darauf vertrauen kann, dass die TIERE artgerecht gehalten und “richtig“ geschlachtet wurden.

Wer so ein Leid ignoriert und sich denkt “puh, der Mensch ist halt ein Fleischesser, mir doch egal wie es diesen Lebewesen mal ging“, dem fehlt doch die emphatie!!
Kommentar ansehen
06.01.2014 18:06 Uhr von umb17
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Auch wenn es Tierschützer und verbitterte Katzenfrauen nicht wahrhaben wollen: Wir haben in Deutschland eine regelrechte Katzenplage. Die Tierheime sind voll und trotzdem vermehren sie sich fast wie die Karnickel.
Kommentar ansehen
06.01.2014 18:12 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
...es geht ja nicht um den Geschmack, sondern um die Ethik.
Es ist ja hier nicht so, als würde hier "Schweinefleisch statt Rindfleisch" verkauft, sodaß man sagen könnte, daß ja eben beides Fleisch ist, sondern darum, daß hier quasi Fleisch als Tofu verkauft worden ist, weswegen das Argument, daß es moralisch egal ist, von welchem Tier das stammt, nicht zieht.
Kommentar ansehen
06.01.2014 19:36 Uhr von Brain.exe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das meisten Kunstfell ist in wahrheit Katzenfell. Und nun? Auch nur Tiere, immer dieses Scheinheilige weil es ja Haustiere sind und dann schön ein Schnitzel braten.
Kommentar ansehen
07.01.2014 00:04 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kanarifan,
die Asiaten sind auch nicht weniger tierlieb als wir- die schockierenden Aufnahmen, die man manchmal von dort sieht, zeigt die "Profis bei der Arbeit", und die sind genauso abgestumpft wie die deutschen Tierverwertungs-Profis.

Hier verhindern nur die Gesetze, daß sich unsere Leute genauso verhalten wie die chinesischen Schlachter, und oft genug dürfte es in Wirklichkeit in deutschen Schlachthöfen gansuso zugehen wie in China...

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?