05.01.14 18:01 Uhr
 1.410
 

Feuchtigkeitscremes können im Winter die Haut einfrieren

Viele Menschen glauben im Winter, dass sie eine Hautallergie haben, weil die Haut juckt, brennt und sich schuppt.

Dieses liegt zumeist dann an einer falschen Hautpflege.

Denn die meisten Menschen nehmen auch im Winter Feuchtigkeitscremen. Doch dieses ist nicht gut für die Haut, weil die Creme Wasser enthält und bei niedrigen Temperaturen verdunstet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Winter, Haut, Creme, Feuchtigkeit
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen
Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2014 18:12 Uhr von Azureon
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Mal im ernst: Wem muss man so etwas tatsächlich als Neuigkeit verkaufen?
Kommentar ansehen
05.01.2014 18:19 Uhr von Borgir
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
^^

Bild-Lesern
Kommentar ansehen
05.01.2014 18:20 Uhr von stoske
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Du glaubst hier gäbe es Neuigkeiten?
Kommentar ansehen
05.01.2014 19:49 Uhr von El_Caron
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch. Ich verhindere NUR durch Feuchtkeitscreme, dass ich an den Unterschenkeln Trockenheitsekzeme bekomme und mir die Fingerknöchel aufreißen.

Die News ist doch in ihrer Allgemeinheit wieder totaler Blödsinn.
Kommentar ansehen
05.01.2014 20:55 Uhr von Rechtschreiber
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Soso, Wasser verdunstet also bei niedrigen Temperaturen? Wie gut, dass es im Sommer warm ist...
Kommentar ansehen
06.01.2014 09:30 Uhr von Hallominator
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Im Winter "juckt, brennt und schuppt" die Haut, weil sie tatsächlich trocken ist, wegen der trockenen Heizungsluft.
Das passiert nur im Winter, weil die kalte Luft weniger Feuchtigkeit enthalten kann als warme Luft, weswegen die erwärmte Winterluft extrem trocken wirkt und sowohl die Haut als auch die Augen austrocknet.
Für die Augen gibt es Tropfen und für die Haut nunmal Feuchtigkeitscremes, die in solchen Fällen tatsächlich verwendet werden sollten, da die Haut z.B. an Fingerknöcheln tatsächlich auch aufreißen und bluten kann.

Den vom Ratgeber erwähnten Effekt mag es zwar auch geben, allerdings behaupte ich, dass die Menschen eher an dem von mir genannten leiden.
Kommentar ansehen
06.01.2014 10:54 Uhr von none_of_you
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Azureon: hat ja nicht lang gedauert bis diejenigen sich hier zur stelle melden...

@nachredner: versuchts doch mal mit der fettcreme, wie es sogar die bild vorschlägt. das es hier um das eincremen und anschließende kälte geht habt ihr scheinbar nicht bemerkt? kann man doch überall lesen, seit Jahren sogar. Aber ist selbst bei den Herrsteller der sogenanten Kältecremes noch nicht angekommen. Die meisten haben immer noch einen Wasseranteil. Vaseline hilft da recht gut und billig.

@El_Caron: immer mit kurzer Hose im Winter unterwegs oder wo sind deine Unterschenkel kälte ausgesetzt?

@Rechtschreiber: zwischen Haut und umgebungsluft ist ein temperaturunterschied, schonmal darüber nachgedacht?

@Hallominator: Der von Dir genannte Effekt ist drinnen, solange man drinnen bleibt stimmt es. Geht man allerdings mit der Feuchtigkeitscreme hinaus, es geht hier um Kälte, leiden die Menschen eher an dem von dir genannten Feuchtigkeitscremes auf der eh schon gereizten Haut.
Kommentar ansehen
06.01.2014 11:40 Uhr von El_Caron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@none_of_you
Nö, aber mit Jeans. Ich renne ja nicht ständig mit wattierten Schneehosen durch die Gegend. Außer anscheinend für meine trockene Haut ist mir das auch nciht zu kalt.
Von den Finderknöcheln, die ich auch erwähnt hatte, mal ganz abgesehen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Plisting: Flitzer lässt Glied blitzen und kolbt sich einen ab
Hanf: Mann verliert Kontrolle und baut Unfall
Achim: Junger Mann fuhr unter Drogeneinfluss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?