05.01.14 17:29 Uhr
 841
 

Saudi-Arabien: Körperteile eines Toten fielen vom Himmel

In der saudischen Stadt Jeddah fielen am Sonntag mehrere Leichenteile vom Himmel. Die Polizei vermutet, die Körperteile gehören zu einer Person, die sich als blinder Passagier in einem Flugzeug versteckt hatte.

Zeugen im Stadtviertel Mushrefa hatten gesehen, wie die Körperteile auf einer Kreuzung fielen und riefen die Polizei, teilt ein Polizeisprecher mit. Man geht davon aus, dass der blinde Passagier sich im Hohlraum beim Fahrwerk versteckt hat, aber das wird noch untersucht.

Flüchtlinge schleichen sich oft auf schlecht gesicherten Flughäfen, um sich beim Fahrwerk zu verstecken. Die meisten erfrieren, sobald das Flugzeug eine gewisse Flughöhe erreicht hat. Nur selten überleben die Menschen eine Reise auf diese Art.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flüchtling, Saudi-Arabien, Passagier, Himmel
Quelle: www.news.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.01.2014 04:54 Uhr von langweiler48
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Es gleicht einem Wunder, wenn jemand den Versuch in einem Radkasten einen längeren Flug, da reichen schon 1 Stunde in 8.000 m Höhe bei -30 Grad (erfrieren) oder ein Erreichen von 11.000 m Höhe (Erstickungstod durch Sauerstoffmangel, zu überleben. .
Kommentar ansehen
06.01.2014 10:16 Uhr von jaujaujau
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das passiert schon mal

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?