05.01.14 16:33 Uhr
 228
 

Samsung will alle Haushaltsgeräte miteinander vernetzen

Für die Elektronik-Messe CES in Las Vegas kündigt Samsung die Plattform "Samsung Smart Home" an. Über diese Plattform sollen alle Haushaltsgeräte miteinander vernetzt werden.

Die Plattform soll das Ein- und Ausschalten aus der Ferne ermöglichen. Auch die Kontrolle der Geräte mittels Sprachsteuerung soll ermöglicht werden.

Viele Geräte bieten schon Schnittstellen für eine Vernetzung an. Bisher scheitern die meisten Vernetzungspläne an fehlenden Standards der Kommunikationsschnittstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Samsung, Gerät, Vernetzung
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Kartoffelchips werden knapp
Heimlich in Filialen getestet: McDonalds legt Fast-Food-Klassiker neu auf
Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2014 16:42 Uhr von Delios
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn das Ziel Stromersparniss sein soll, kann ich der Idee nicht folgen. Wenn den ganzen Tag sämtliche Geräte "laufen" müssen, nur um zu steuern wann sie aus-, und wieder angehen, ist das eher nen Mehrverbrauch...
Kommentar ansehen
05.01.2014 17:07 Uhr von stoske
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Delios: Für eine Kommunikation untereinander ist ja kein Leistungverbrauch nötig, da reichen, wenn es gut gemacht ist, ein paar mW. Trotzdem halte auch ich das für Unfug, schon weil dafür überhaupt keine Notwendigkeit besteht.
Kommentar ansehen
05.01.2014 17:20 Uhr von amareZZa
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es besteht auch keine "Notwendigkeit" für ein Tablet und trotzdem haben viele eins
Kommentar ansehen
05.01.2014 19:25 Uhr von Ammonit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei der sicherheit derzeitiger elektronischer dinge, ist das natürlich die idee überhaupt.
wir brauchen noch mehr elektronische dinge die zweckentfremdet werden können und mit denen andere unfug treiben.

samsung träumt dabei sicher nur von den daten die man über die menschen sammeln könnte und übersieht die gefahren oder nimmt diese einfach in kauf.

[ nachträglich editiert von Ammonit ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?