05.01.14 14:09 Uhr
 1.608
 

Schattenbanken und Versicherer zocken munter weiter - Steuerzahler als Vollkasko

Sowohl Schattenbanken als auch Versicherungskonzerne zocken aufgrund der Zusage des EZB-Chefs Mario Draghi, der den Euro auf Teufel komm raus retten will, weiterhin mit einer Art Vollkaskoversicherung durch die Steuerzahler in Europa.

Die Banken und Versicherungen haben Risiken in Billionenhöhe angehäuft und hoffen, aufgrund der Steuergelder sanft zu fallen. Schattenbanken wickeln einen großen Teil der Derivategeschäfte ab, die Abseits der Börsen von Statten geht. Finanziert werden sie von regulären Banken.

"Schatten-Banken-, Versicherungs-Riesen und ,over the counter‘- (OTC) Derivate sind die größten Herausforderungen der globalen Finanzaufsicht auf ihrer Liste der ‚unerledigten Aufgaben", so Andreas Dombret von der Bundesbank.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Steuerzahler, Versicherer
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2014 14:37 Uhr von asianlolihunter
 
+4 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2014 14:46 Uhr von CoffeMaker
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
"Manager leisten etwas und geben dem armen pack wenigstens Arbeit. Welcher Hartz 4 Mensch macht etwas produktives? "

Achso parasitär Geldabzweigen (stehlen) und ein paar Krumen abgeben nennst du "was leisten". Du bist so dämlich wie dein scheiß pedofiler Nick....
Kommentar ansehen
05.01.2014 14:54 Uhr von dasganze
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
draghi ist ehemaliger goldman sachs manager ... was soll man da noch weiter zu sagen?? dieses dreckspack hat laengst unseren planeten uebernommen!!

wer sich die zeit nimmt (45 minuten): http://www.zdf.de/...

[ nachträglich editiert von dasganze ]
Kommentar ansehen
05.01.2014 14:59 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Ja daher gibt es für Hilfe immer Einschränkungen (Mitsprache des Staates, etc.) bis hin zur Enteignung. Ich finde dies soweit schlüssig, aber wenn die Zentralbanken ein noch gerechteres System entwickeln hätte ich nichts dagegen.

Ich sehe hier wenig Grund zu heulen!
Kommentar ansehen
05.01.2014 15:09 Uhr von Kemono
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist sie, die moderne Finanz- und Konzerndiktatur !
Kommentar ansehen
05.01.2014 15:55 Uhr von Dillenger
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist nichts neues, daß der Steuerzahler die Vollkaskoversicherung für ALLES ist...
Kommentar ansehen
05.01.2014 16:05 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2014 16:49 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Ich sehe da keinen Unterschied, Stütze ist qualitativ genau das gleiche, nämlich Leben auf Kosten der Allgemeinheit!

Wo schreibe ich das es kein Mensch ist?

Außerdem ging es um die Leistung von Managern, man lässt du dich leicht ablenken.

Ich hoffe beim Kernpunkt deiner Frage, der Managementleistung konnte ich dir weiterhelfen. Bitteschön!
Kommentar ansehen
05.01.2014 17:03 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Ein normaler Top Manager erwirtschaftet Milliarden und arbeitet 60h+ pro Woche. Ein Bekannter war im QM bei Daimler, Stabsstelle unter Schrempp."

Wir reden hier über Banken und die erwirtschaften nichts im Sinne das Güter geschöpft oder aufgewertet werden oder sonstig eine gesellschaftnützliche Tätigkeit ausführen sondern machen aus Geld Geld indem sie das System ausnutzen und das von betrügerische Art (das Verborgen von Geld was man nicht besitzt) bis hin zu Börsenmanipulationen in dem man durch Massenaufkäufe künstlich Knappheit erschafft um die Preise hochzutreiben.

Wenn es eines in einer Volkswirtschaft gibt auf das man verzichten kann ohne das man es vermissen würde dann wären es die Banken.
Kommentar ansehen
05.01.2014 17:21 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker
"Wir reden hier über Banken und die erwirtschaften nichts im Sinne das Güter geschöpft"

Arbeiten wir hier aufm Bau, sind das die wahren Arbeiter? Was ist mit Ärzten? Mit Krankenschwestern, mit allen Dienstleistern.

"sonstig eine gesellschaftnützliche Tätigkeit ausführen sondern machen aus Geld Geld indem sie das System ausnutzen und das von betrügerische A"

Redest du von schwarzen Schafen oder allgemein?
Du hast keinen Schimmer was ein Konto wert ist oder ein fairer Kredit.

Fahr mal in Länder ohne verlässliches Bankensystem oder besser lebe dort mal, vielleicht, aber auch nur vielleicht lernst du dann dinge schätzen von denen du nicht mal zu träumen wagtest.

Einfach nur ein völlig normales Beispiel:

http://www.philippinenportal.com/...


Ich hatte noch nie mit einer Bank ein Problem, ich wüsste gar nichht wie es hier dazu kommen könnte.
Kommentar ansehen
05.01.2014 17:30 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Ja klar, es geht um den Profit und nur um den Profit. In einem gut geführten Unternehmen lang wie kurzfristig.

Alles andere ist Augenwischerei.

Eines der Profitabelsten deutschen Unternehmen, die SAP (ich glaube Umsatzrendite von 25 %) kümmert sich extrem um ihre Mitarbeiter (Hohe Gehälter, Fette Firmenautos für fast alle, Fitnessstudio, etc.) aber die tuen dies nicht aus einem Wohlfahrtsgedanken heraus, sondern weil es sich für die Firma lohnt.
Kommentar ansehen
05.01.2014 18:03 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Bud_Bundyy

"Arbeiten wir hier aufm Bau, sind das die wahren Arbeiter? Was ist mit Ärzten? Mit Krankenschwestern, mit allen Dienstleistern."

Diese tun noch was für die Gesellschaft. Deswegen schrieb ich auch gesellschaftlich nützliche Tätigkeiten.

"Du hast keinen Schimmer was ein Konto wert ist oder ein fairer Kredit."

Blödsinn. Die Kontoführung könnte auch der Staat machen und der Staat als einziger Berechtigter zum Schöpfen von Geld könnte auch die Kredite zinslos geben, dasmuss nicht über private Geldhaier laufen.

Du kannst erzählen was du willst, das Bankensystem in der jetzigen Form ist sowas von parasitär das es eine gerechte Verteilung des erwirtschafteten gesellschaftlichen Reichtum unmöglich macht.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
05.01.2014 22:37 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CoffeMaker
"Blödsinn. Die Kontoführung könnte auch der Staat machen und der Staat als einziger Berechtigter zum Schöpfen von Geld könnte auch die Kredite zinslos geben, "

OK du forderst also mehr Staat, weil der Staat auch alles besser als "Private" machen kann. Ja Zinslos, zum Spaß. Willst du eine Währung oder die Ost-Mark zurück?

" das es eine gerechte Verteilung des erwirtschafteten gesellschaftlichen Reichtum unmöglich macht."

Was ist den gerecht? Ich fühle mich nicht benachteiligt! Klar es gibt viele denen es besser geht, Erben, Richter, etc. Aber Neid ist kein guter Ratgeber.
Kommentar ansehen
05.01.2014 22:41 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@troja-pferd
Wo widerspreche ich mir?

Ich will nur aufzeigen das es den "Guten" die nett zu ihren Mitarbeitern sind, auch dabei zumeist nur um den Profit geht. SAP macht dies nicht aus Wohltätigkeit.

Wenn eine Firma sich ihren Mitarbeitern blöd gegenüber verhält, dann trägt sie auch die Konsequenzen, die Motivation sinkt und die Guten 10 % wandern recht zackig ab. Das muss jede Firma für sich entscheiden, was sie sich ihren Mitarbeitern gegenüber leisten kann und will.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?