05.01.14 14:19 Uhr
 8.458
 

IWF: Europäische Sparer müssen schnell enteignet werden

Eine aktuelle Studie des Internationalen Währungsfonds hat dazu aufgerufen, die Enteignung der Sparer in Europa schnell durchzuführen. Man könnte die Finanzkrise unter anderem durch Steuern auf Ersparnisse, Inflation und Kapitalverkehrskontrolle beenden.

Der IWF forderte zuletzt eine Schuldensteuer von zehn Prozent auf alle Nettovermögen in Europa. Die EU hat schon einige Maßnahmen getroffen, um dieser und auch anderer Forderungen gerecht zu werden. Die neue Analyse besagt nun aber, dass diese Maßnahmen nicht ausreichen würden.

"Finanz- und Staatschulden-Krise: Lektionen, die wir aus der Vergangenheit gelernt haben - und solche, die wir vergessen haben", so der Name des Papiers, fordert nun brachialere Maßnahmen. Gläubiger sollen auf Geld verzichten, die Inflation soll steigen und Formen der finanziellen Repression sollen greifen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: IWF, Sparer, Enteignung
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"
Bundestag hebt Urteile gegen tausende Homosexuelle auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2014 14:19 Uhr von Borgir
 
+101 | -6
 
ANZEIGEN
Sollte Frau Merkel und ihre Entourage weiterhin auf diesem Ross sitzen und sich von der EU so versklaven lassen, wäre ein Aufstand der Bevölkerung die einzig logische Konsequenz.
Kommentar ansehen
05.01.2014 14:21 Uhr von shadow#
 
+17 | -42
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2014 14:27 Uhr von Borgir
 
+65 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn die Enteignung läuft werden es vielleicht auch endlich die Letzten begriffen haben.
Kommentar ansehen
05.01.2014 14:30 Uhr von tutnix
 
+37 | -4
 
ANZEIGEN
merkel lässt sich von der eu versklaven? keine angst, die merkel zieht da schon von selbst mit, solange es nicht die grossen trifft, weil ist eben "alternativlos".
Kommentar ansehen
05.01.2014 14:39 Uhr von IM45iHew
 
+39 | -3
 
ANZEIGEN
@Borgir: Es läuft doch schon... siehe künstlich niedrig gehaltene Guthabenzinsen
Kommentar ansehen
05.01.2014 14:41 Uhr von Borgir
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
@IM45iHew

das sollte der Letzte begriffen haben. Aber Wirtschaftsnachrichten ist eine böse Quelle.....
Kommentar ansehen
05.01.2014 14:46 Uhr von Bud_Bundyy
 
+11 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2014 14:50 Uhr von Nasa01
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2014 14:52 Uhr von Bud_Bundyy
 
+10 | -18
 
ANZEIGEN
@Autor
In der Quelle steht nicht das Sparer schnell enteignet werden müssen. Ich habe keine Ahnung wie du darauf kommt.

Ich befürchte langsam das dies in tiefsitzender Wunsch von dir ist!
Kommentar ansehen
05.01.2014 14:53 Uhr von shadow#
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ Borgir
Sowie der Eurocrash und die Wiedereinführung der D-Mark in allernächster Zeit?
Das wird auch bereits seit mehr als 2 Jahren propagiert, und man könnte meinen dass auch da schon der letzte Beführworter begriffen haben müsste, dass das Unsinn ist, sich bei ihm dafür aber Dummheit und Naivität die Klinke in die Hand geben.
Kommentar ansehen
05.01.2014 14:55 Uhr von Bud_Bundyy
 
+6 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2014 15:09 Uhr von wichitis
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Wer sitzt denn im IWF?,und labbert so unqualifiziertes Zeug, wenn einer die Finanzkrise bezahlen soll,dann ja wohl die Banker und die Reichen, aber Merkel will das nicht!!!
Danke ihr dummen Deutschen,das ihr diese Regierung gewählt habt,dann zahlt mal schön!!!!!!!

[ nachträglich editiert von wichitis ]
Kommentar ansehen
05.01.2014 15:25 Uhr von micha0815
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
@bogir

deutschland ist das volk der ja-sager, hier wird es keinen aufstand geben. leider.
Kommentar ansehen
05.01.2014 15:32 Uhr von fraro
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Sparer, welche Sparer? Wo kann man denn in Deutschland noch sparen im Sinn "von Geld mit Gewinn anlegen (ohne Risiko)"?
Kommentar ansehen
05.01.2014 16:00 Uhr von Bud_Bundyy
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.01.2014 16:10 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
Ich glaube viele die hier empört schreiben, müssen Acht geben, dass ihr Hartz4 um knappe 10.- Euro ab 2014 erhöht wurde - und nicht ob ihr überzogenes Konto enteignet wird.
Kommentar ansehen
05.01.2014 16:25 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Zur Quelle:

Natürlich wird auch dort im eigenen Sinne "etwas" übertrieben. Wenn es nach der Quelle ginge, dann würden wir längst in einer verwüsteten EU oder gar Welt leben, ABER:

Die Quelle ganz außer Acht zu lassen wäre töricht. Kommt halt auf den Autor an. Übernimmt man blind was die schrieben in der Hoffnung auf mehr Klicks, oder ist man in der Lage sich auf Fakten zu konzentrieren.
Kommentar ansehen
05.01.2014 16:51 Uhr von Schmollschwund
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
17 Milliarden Überschuss in der KKV erwirtschaftet durch Beitragszahler. Wohin geht´s?: Pharmakonzerne = Umverteilung. Bürger sieht nix davon. Als Laie würde ich mal sagen; 200 € entlastung für ein Jahr wäre möglich gewesen. 17 Milliarden : 42 Mio Erwerbstätige : 2 (Arbeitgeberanteil?) = ja, reibt euch mal die Finger.

Senkung der Rentenbeiträge: Im Eilverfahren gestoppt, Bürger gehen wieder leer aus.

Niedrige Zinsen der EZB (mit Sicherheit: stille Zustimmung Merkles)= Sparguthaben, Renten verlieren an Wert. Nutzen: Der Staat entschuldet sich. Gerade stehen darf; Bürger. Vermögen wird entwertet.

Sparguthaben über 100.000 sollen enteignet werden. Trifft wieder nur die, die zu klein sind um mit Kusshand in anderen Ländern aufgenommen zu werden. Sprich; Bürger

Für die Rente sollste selbst vorsorgen, aber wie soll das gehen, wenn Riester Rente ein Verlustgeschäft ist u Sparguthaben ab 100.000 rasiert werden können? Unternehmen, Staat fein raus. Zeche: Bürger.

Du zahlst Steuer auf den Lohn (40-50%!). Vom Restgeld zahlst du bei jedem Einkauf nochmal Steuern. Schaffst du es bis an dein Lebensende (Vorraussetzung: deine Bank ging nicht Pleite-darin auch der Knackpunkt im EU Gesetz: Welchen Einfluss habe ich als Kunde auf die Geschäfte der Bank? Keinen, trotzdem soll ich für deren dubiose /Fehl-Geschäfte bluten????!) Geld zu sparen, was passiert: SCHON WIEDER hält der Staat die Taschen auf.

Soll ich weitermachen, oder MERKT IHR ENDLICH MAL was wirklich Abzocke ist??? Im Supermarkt beschwert ihr euch doch auch, wenn ihr zu wenig Wechselgeld bekommen habt......

Und mal so nebenbei: Kann es eigentlich sein, dass ein Staat Volkseigentum privatisiert und die Bürger im Gegenzug nicht mal ansatzweise Entlastet? Durch Privatisierung muss der Staat weniger Geld ausgeben, er nimmt sogar ein. Die Steuern bleiben aber gleich. Der Staat zieht sich mehr und mehr zurück (Eigenverantwortung), kann es sein, dass auch hier die Steuern in den letzten Jahren nicht gesenkt wurden? Man stelle sich vor, ein Hersteller würde jetzt nur noch die halbe Menge seines Produktes für den gleichen Preis anbieten und dabei noch die Qualität massiv einschränken. Wie lange würde es dieses Unternehmen noch geben? Schlimm ist: Ein Unternehmen geht Pleite, dann isses wech. Ein Staat nicht, der lebt davon, dass wir immer und immer wieder alles als gegeben hin nehmen. Wir müssten ur mal aufstehen...

[ nachträglich editiert von Schmollschwund ]
Kommentar ansehen
05.01.2014 16:56 Uhr von Atheistos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähnelt der Reise nach Jerusalem. Die Schulden werden von Generation zu Generation verschoben, aber vielleicht sind wir ja diese ominöse "Nächste Generation".
Kommentar ansehen
05.01.2014 17:42 Uhr von hasennase
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
immer dieser alarmismus und diese halbwahrheiten von dieser schrottseite.... unerträglich.
Kommentar ansehen
05.01.2014 17:52 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Schattenbanken und Versicherer zocken munter weiter - Steuerzahler als Vollkasko"
http://www.shortnews.de/...


Und hier noch eine Oxford-Studie zur zukünftigen Beschäftigungslage:
http://www.futuretech.ox.ac.uk/...

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]
Kommentar ansehen
05.01.2014 18:08 Uhr von mepl
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
ernsthaft, wann wird diese quelle endlich gebannt? diese schlechte journalistische arbeit ist doch einfach nicht zu lesen. vor allem das was daraus gemacht wurde kann man sich doch nicht antun.

@autor: ernsthaft, lies die quelle nochmal und dann lies deinen artikel nochmal. das ist kein verdammter AUFRUF SONDERN EIN VORSCHLAG.

http://www.duden.de/...
http://www.duden.de/...

das ist wie mit der flüster-post in der schule damals.
Kommentar ansehen
05.01.2014 18:46 Uhr von xlneo1948
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
warum besetzen wir nicht berlin
die haben bei den wahlen sowiso betrogen
Kommentar ansehen
05.01.2014 20:47 Uhr von micha0815
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Bud_Bundyy

wer lesen kann ist klar im vorteil. versuch es nochmal!

man...man...man - immer die gleichen!
Kommentar ansehen
05.01.2014 21:34 Uhr von Yoshi_87
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Enteignung betrifft eh nur die Leute die schon Geld haben, also die letzten die auf die Straße gehen würden.

Und diejenigen die auf die Straße gehen würden freuen sich das es den "reichen Bonzenschweinen" ans Eingemachte geht.


Nichts wird passieren, fertig.

[ nachträglich editiert von Yoshi_87 ]

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?