05.01.14 13:23 Uhr
 196
 

Fußball: Marko Arnautovic muss sich in München vor Gericht verantworten

Der beim englischen Premier League-Klub Stoke City unter Vertrag stehende Stürmer Marko Arnautovic wird sich ab dem 21. Januar dieses Jahres vor einem Münchner Gericht verantworten müssen.

Dem Österreicher wird wegen des Verdachtes auf Hinterziehung der KFZ-Steuer der Prozess gemacht. Grund dafür ist, dass Arnautovic in Bremen gemeldet war, sein Porsche jedoch ein Wiener Kennzeichen hatte. Dies fiel bei einer Verkehrskontrolle auf.

Dass der Wagen seiner Mutter gehören wurde, wie Arnautovic behauptet hatte, wurde ihm vom Gericht nicht geglaubt. Also wurde eine Strafe in Höhe von 120.000 Euro verhängt. Der Einspruch von Marko Arnautovic blieb erfolglos.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Gericht, München, Marko Arnautovic
Quelle: www.sport1.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2014 15:17 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Millionen in einem kurzen Zeitraum verdient und dann eine jährliche Abgabe im Rahmen von 1 - 2000 Euro an den Staat nicht bezahlen will, dem gehört eine Ausweisung mit lebenslanger Einreisesperre und für jedes Jahr in dem er die Steuer nicht bezahlt hat ein halbes Jahresgehalt Geldstrafe. Dummheit sollte so bestraft werden.
Kommentar ansehen
05.01.2014 16:26 Uhr von Dillenger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so!!!!!!! Und dann auch noch Einspruch einlegen...Dreister gehts nicht!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?