05.01.14 13:13 Uhr
 5.372
 

Fußball: Mysteriöser Verein ist bereit, 400 Millionen Euro für Lionel Messi zu zahlen

Lionel Messi gilt in der Fußballwelt als momentan vermutlich bester Spieler überhaupt. Der Argentinier, der sich gegenwärtig von einer hartnäckigen Verletzung erholt, hat demzufolge einen horrenden Marktwert vorzuweisen. Eine darauf spezialisierte Firma setzte diesen nun auf 400 Millionen Euro fest.

Die festgeschriebene Ausstiegsklausel Messis liegt dabei bei "nur" 250 Millionen Euro. Trotz dieser gigantischen Summe soll es aktuell mehrere Vereine geben, die zu einem Transfer bereit gewesen wären. Das geht aus einem Interview mit der Marketing-Firma "Euromericas Sport Marketing" hervor.

"Drei europäische Klubs haben uns beauftragt, den tatsächlichen Marktwert von Messi herauszufinden. Die Vereine wollten aber einen möglichen Transfer analysieren", so ein Mitarbeiter der Firma. Einer dieser nicht namentlich genannten Vereine sei sogar zur Zahlung der 400 Millionen Euro bereit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Raskolnikow
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Euro, Verein, Lionel Messi
Quelle: www.fussballeuropa.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi ließ sich schwarzen Stutzen bis unters Knie tätowieren
Fußball: Lionel Messi erklärt seinen neuen Look
Rücktritt vom Rücktritt: Fußballstar Lionel Messi doch wieder in Nationalelf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2014 13:56 Uhr von LuCiD
 
+28 | -12
 
ANZEIGEN
...und in afrika verhungern die kinder... kranke welt.
Kommentar ansehen
05.01.2014 14:33 Uhr von Counterfeit
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Kein Spieler ist so viel wert. Mit 400 mio könnte man so viel sinnvolleres anstellen...
Kommentar ansehen
05.01.2014 14:53 Uhr von TeKILLA100101
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
@LuCiD

nicht nur da... was hat das mit der news zu tun?! du bist ja schließlich auch lieber bei sn und schreibst anstatt die armen kinder in afrika zu unterstützen
Kommentar ansehen
05.01.2014 15:01 Uhr von Oberhenne1980
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
LuCiD

Seit Jahren sind Billiarden nach Afrika geflossen. Nichts hat sich an der Situation dort geändert. Was hilft ist Hilfe zur Selbsthilfe, Mikrokredite oder Das "Eine Kuh für Afrika"-Projekt, aber sicher keine 400 Millionen Euro. Zahlreiche führende Afrikaner haben sich inzwischen sogar gegen Hilfsgelder und Entwicklungsgelder ausgesprochen, da die Menschen so nur "faul" und abhängig vom Geld werden, statt selbst anzupacken.
Kommentar ansehen
05.01.2014 16:08 Uhr von Bierpumpe1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nee,nee,der spielt demnächst bei Hertha BSC.
Kommentar ansehen
05.01.2014 18:15 Uhr von Schischkebap69
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Luci:

was haben bitte Kinder in Afrika damit zu tun?

Auch bei Personal gilt: Angebot/Nachfrage

gerne kannst Du aber dein ganzes Geld nach Afrika Spenden. Nein? Heuchlerin!
Kommentar ansehen
05.01.2014 20:27 Uhr von agepee
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Molina (sports marketeer): "Three clubs asked us to value Messi. He´s worth 400M. One government-backed club is willing to pay that." [ser]

"mysteriöser Verein" aka Real Madrid ;)
Kommentar ansehen
06.01.2014 00:37 Uhr von Oberhenne1980
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ agepe

Nee, Real kann sich das nicht leisten. Wohl aber PSG.
Kommentar ansehen
06.01.2014 00:39 Uhr von Misuke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Spieler is noch net mal die 250 Mio Wert geschweige denn unter 100 Mio

Wenn er ein team bekommt das nicht fast auf ihn abgestimmt ist ( siehe Spiele mit der Nationalmannschaft ) loost er ab und kriegt nix hin
oder was meint ihr warum der bei barca bleiben will
Kommentar ansehen
06.01.2014 01:17 Uhr von agepee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Oberhenne
Ja, Real hätte sich schon so einiges nicht leisten können.. ;)
Und sie waren auch der einzige große "government-backed club", der mir spontan in den Sinn kam.
Ich habe allerdings mal kurz recherchiert und herausgefunden, dass PSG quasi Katar gehört, also nicht nur von einem Ölscheichen Geld bezieht.

Trotzdem ist es kein "mysteriöser Verein"; aber solche sinnlosen Adjektive in den Überschriften sind hier ja Alltag.
Kommentar ansehen
06.01.2014 02:29 Uhr von 1Beamy1
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
So ein Schwachsinn 400 Mio. für einen Spieler. Da versteht man die Welt nicht mehr.

Achtung, jetzt wirds OffTopic:

@ Oberhenne1980

Da hast du was wahres geschrieben (Kommentar 4 oder 5 wars). Hilfsgeld für große Organisationen ist sinnlos. 9 von 10 € versanden auf dem Weg zu den Bedürftigen. Als Faustformel kann man sich merken, dass mit der Größe der Organisation auch Umfeld & Kosten steigen (auch für Hilfsorganisationen ist Werbung nicht umsonst).

Selbst die Aufnahme von Flüchtlingen bei ubs ist am Ende kontraproduktiv. In erster Linie kommen die starken, welche zum Wiederaufbau gebraucht werden. Richtig währe eine rasche VorOrt Versorgung, gepaart mit Unterstützung & Schutz beim Wiederaufbau. Nur wenn die Leute in Krisenregionen etwas haben, wofür es sich zu leben lohnt, überlegen sie es sich 2 mal, ob sie wieder einen Krieg starten.
Kommentar ansehen
06.01.2014 02:40 Uhr von Oberhenne1980
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ 1Beamy1

Ich meinte aber tatsächlich das Geld, das dort ankommt. Wer sich dran gewöhnt sein Geld und sein Essen ohne Gegenleistung zu bekommen, hat wenig Anreiz etwas aus eigenem Antrieb zu ändern.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Lionel Messi ließ sich schwarzen Stutzen bis unters Knie tätowieren
Fußball: Lionel Messi erklärt seinen neuen Look
Rücktritt vom Rücktritt: Fußballstar Lionel Messi doch wieder in Nationalelf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?