05.01.14 09:22 Uhr
 3.863
 

USA: Mutter springt beim Football in gegnerische Fans - und wird damit berühmt

Mit diesem Sprung ist ein Football-Fan aus Alabama in den USA berühmt geworden: Weil sie sich mit gegnerischen Fans stritt, sprang die Frau wutentbrannt in die Gruppe.

Die Tat hatte sich am vergangenen Donnerstag beim "Sugar Bowl" in New Orleans ereignet, bei dem Teams aus Alabama und Oklahoma gegeneinander antraten.

Offenbar kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den gegnerischen Fans. Irgendwann war die Mutter so wütend, dass sie sprang. Sie wurde anschließend aus dem Stadion geworfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Video, Mutter, Sprung, Football, Hooligan
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2014 10:38 Uhr von blade31
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
*Gähn*

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
05.01.2014 10:51 Uhr von mudface
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Solche Reibereien kommen immer wieder bei einigen Sportarten vor, aber in deiner Drecksquelle wird die Frau wegen dieser Banalität als "Hooligan-Mutter" bezeichnet.

Habt ihr überhaupt eine Ahnung, was ein Hooligan ist?

Offensichtlich nicht.
Kommentar ansehen
05.01.2014 10:53 Uhr von lucstrike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Besoffene Tussi, schön das ist eine News wert, oder?
Kommentar ansehen
05.01.2014 11:33 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Fans halt - was soll man dazu noch sagen
Kommentar ansehen
05.01.2014 11:56 Uhr von nachtstein_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und keiner schickt sie schlafen. Bitch
Kommentar ansehen
05.01.2014 12:17 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Positiv vor allem, dass das danach nicht weiter eskaliert ist. Hätte gut in eine Massenschlägerei ausarten können.

... wobei die Musik-Untermalung im Video die Krönung ist :D
Kommentar ansehen
05.01.2014 15:50 Uhr von mannomann30
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Hier in Deutschland werden dafür sofort einige Hundertschaften zusammengezogen um der Gewalt Herr zu werden.

Denk mal daran das in amiland alle Fans kreuz und quer durcheinander sitzen.
Hier im Fußballstadion muß man die Fans immer schön in ihre eigene Zone bringen.
Wie Schweine halt.
Damit ist doch alles gesagt!
Kommentar ansehen
05.01.2014 16:07 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@mannomann30 - ist es ein Wunder - so wie sich manche Fans in Deutschland im Stadion verhalten?

Dagegen ist die Tante aus der News völlig harmlos.

Das Verhalten der gewalttätigen Fussballfans sagt doch alles.
Kommentar ansehen
05.01.2014 22:12 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Videolink an der interessanten Stelle: https://www.youtube.com/...
LOL!
Kommentar ansehen
06.01.2014 08:17 Uhr von Hallominator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie äußert sich die Berühmtheit? Soweit ich das sehe, deutet auch die News nur darauf hin, dass sie einfach ein fanatischer Fan is, Mist gebaut hat und rausgeschmissen wurde... Wenn man bei Fußballspielen allen Unruhestiftern direkt eine Berühmtheit aufdrücken würde, dann würde das Dschungelcamp viel lebendiger.
Auch sagt die News nicht aus, welcher der Gruppen die Frau angehört... Man weiß also nur, dass eine Unruhestifterin am Werk war und dass sie die Mutter von irgendwem ist. Bravo.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basketball: Uli Hoeneß treibt FC Bayern Basketball voran
Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?