05.01.14 09:15 Uhr
 1.204
 

Schweden: ABBA-Star Björn Ulvaeus will Bargeld-Boykott und nur noch Kartenzahlung

Schwedens ABBA-Star Björn Ulvaeus rief seine Landsleute zum völligen Bargeld-Boykott auf. Der Musiker meint, nur Kriminelle bräuchten Bargeld. In seinem ABBA-Museum kann auch nur noch per Karte bezahlt werden. Ulvaeus lebte sogar ein Jahr lang probeweise komplett ohne Bargeld.

Bis auf die benötigte Einkaufswagen-Münze sei alles problemlos abgelaufen. In Schweden ist Kartenzahlung viel verbreiteter als in Deutschland. Auch in Dänemark wird Bargeld immer seltener akzeptiert. Viele Dänen bezahlen selbst die Brötchen beim Bäcker mit Karte.

Ulvaeus beklagt, dass vor kurzem das Eigenheim seines Sohnes ausgeraubt wurde. Die Diebe würden jetzt alles zu Bargeld machen. Bei einer reinen Kartenzahlung hätte es den Einbruch nie gegeben, ist der Musiker sich sicher. 50 Prozent aller Schweden glauben, in 20 Jahren gebe es kein Bargeld mehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Star, Schweden, Boykott, Bargeld, ABBA, Kartenzahlung
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.01.2014 09:15 Uhr von no_trespassing
 
+29 | -4
 
ANZEIGEN
Wie kann man nur so naiv sein?

1. Alle Transaktionen sind dann nachvollziehbar. Ein Sicherheitsleck bei der Bank und alle Kontoauszüge abgezogen und jeder kann den gesamten Konsum als Liste sehen.

2. Aber das weitaus Schlimmere: Die Banken lachen sich kaputt. Haben sie doch jeden deponierten Euro 5-10x als Kredit verliehen. Bei einer reinen E-Geld-Schöpfung können die jeden Euro unendlichfach verleihen. Das Zinssystem sorgt dafür, dass deren Macht exponentiell steigt.

Selten dumm!
Kommentar ansehen
05.01.2014 09:29 Uhr von T¡ppfehler
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Zu Weihnachten und zum Geburtstag bekommen die Kinder dann immer etwas auf ihr Konto überwiesen.

"nur Kriminelle bräuchten Bargeld"
Das Beste ist aber, dass man Karten einfach sperren kann.
In dem Fall kann selbst der normalste Bürger zum Kriminellen werden.
Sollte es mal zu einen längeren landesweiten Computerausfall der Banken kommen, ist es besser, wenn man sich rechtzeitig mit Waffen eingedeckt hat.

[ nachträglich editiert von T¡ppfehler ]
Kommentar ansehen
05.01.2014 09:51 Uhr von Jlaebbischer
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Und gleichzeitig wuird der Handel gestärkt, da z.B. Trödelmärkten die Existenzgrundlage entzogen wird.

Denn wie soll man die gebrauchten DVDs oder Möbel zahlen, wenn man man kein Bargeld hat, um es der anderen Privatperson zu geben...

Dieses System wird nur für die Wirtschaft/ Banken funktionieren, nioemals für Privatpersonen.
Kommentar ansehen
05.01.2014 10:03 Uhr von T¡ppfehler
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Für Trödelmärkte usw. kann man dann Euro nehmen.
Kommentar ansehen
05.01.2014 10:41 Uhr von sevenofnine1
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Ich stelle mir das gerade bildlich vor... gehe zum Bäcker, kaufe ein Brötchen für 30 cent und zahle mit Karte. Der Bäcker wird erstmal die Brötchen teurer machen, da sich die Banken die Transaktionen am Monatsende auch zahlen lassen.

Und das Taschengeld für die Kinder wird auch gleich auf eine Karte überwiesen. Die wissen dann zwar nicht mehr, was sie haben, aber damit bringt man sie gleich dazu, nicht mehr aufs Geld zu achten. Wenn ich weiß, ich habe 50 Euro Bargeld und muss damit einkaufen, kaufe ich maximal für 50 Euro und alles, was für den Lebensmitteleinkauf nicht lebensnotwendig ist, wird dementsprechend im Laden gelassen. Mit Karte bin ich gleich viel "lockerer" und kaufe auch etwas mehr, weil auf dem Konto ist ja Geld. Deshalb kaufe ich lieber mit Bargeld, da ist die Selbstkontrolle doch größer. Dann weiß ich halt, dass ich mir das nette Kleid nicht kaufen kann, wenn ich die Hose haben möchte.
Kommentar ansehen
05.01.2014 10:42 Uhr von :raven:
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Schweden verfolgt seit Jahren als eine Art Pilotprojekt den "bargeldlosen Zahlungsverkehr".
Je mehr Bargeld virtuell auf der Karte bzw. Konto ist, desto einfacher lassen sich die vom IWF geforderten Enteignungen durchführen....
Kommentar ansehen
05.01.2014 10:52 Uhr von Xan
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Bargeldlos und trotzdem Kontrolle schließen sich doch nicht aus.

In DE haben wir sowas schon: Die Geldkarte.
Ich finds schade, daß sie nicht von mehr Stellen akzeptiert wird.

Das einzige, was sich hier gegenüber Bargeld ändert: Die physische Form.
Kommentar ansehen
05.01.2014 11:18 Uhr von RainerKoeln
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dann sollte jedoch das Gesetz geändert werden.

Denn Giralgeld ist laut gesetzlicher Definition kein Geld.

Ich selbst zahle auch 90% mit Karte, halte die Forderung jedoch für nicht durchsetzbar.
Kommentar ansehen
05.01.2014 11:20 Uhr von Joeiiii
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wie toll es nur mit Kartenzahlung funktioniert, hat man kurz vor Weihnachten in Belgien gesehen, als offensichtlich zu viele Kunden mit ihren Karten gezahlt haben und daraufhin das System zusammengebrochen ist. Dann steht man wie ein Trottel mit seiner Ware an der Kasse und kann nicht zahlen.

In Österreich gab es ähnliche Probleme. Zwar keinen Totalausfall wie in Belgien, aber immer wieder zeitweise Ausfälle, Abbrüche und Verzögerungen. Mein Onkel und mein Bruder waren selbst davon betroffen. Zu ihrem Glück war eine Bank in der Nähe die noch offen hatte, denn am Bankomat gabs auch kein Geld.

http://futurezone.at/...
Kommentar ansehen
05.01.2014 11:52 Uhr von Kemono
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte es jemals soweit kommen... dann gute Nacht. Es geht nur um die totale Überwachung und Kontrolle des Bürgers.

2015: Abschaffung des Bargeldes
2017: RFID Implantat wird zur Pflicht

Dabei ist es schon dreist, wie versucht wird dafür auch noch Werbung zu machen. Kriminalität verhindert ein Bargeldverbot mit Sicherheit NICHT ! Scheiß Finanzmafia - unsere Politiker sind auch noch deren Lakaien und die Schafe wählen ihre Schlächter schön brav weiter. (Obwohl: wie heist es so schön: "Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten!") Aber keine Angst, das böse Erwachen wird irgendwann kommen.

[ nachträglich editiert von Kemono ]
Kommentar ansehen
05.01.2014 12:33 Uhr von Front777
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kemono...RFID Chip Implantat, da hast Du gar nicht so unrecht!!!

Das wusste man schon vor 2000 Jahren.
>>>Offenbarung 13,16b...dass sich alle Menschen - Hohe und Niedrige, Reiche und Arme, Freie und Sklaven - ein Kennzeichen an ihre rechte Hand oder ihre Stirn machen ließen. 17 Ohne dieses Kennzeichen ... würde niemand mehr etwas kaufen oder verkaufen können.<<<

Anders ist ein komplette Überwachung und Unterwerfung nicht möglich.Wer nicht mitmacht hat verloren.

Ein positives Argument dafür, wird man schon finden, es lassen sich heute auch schon genug Menschen tätowieren und peircen und da mal dann einen Chip zwischen rein, da dürfte die Hemmschwelle nicht mehr so groß sein.

Mal schauen welche Generation es treffen wird.



[ nachträglich editiert von Front777 ]
Kommentar ansehen
05.01.2014 13:29 Uhr von damagic
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"Ulvaeus beklagt, dass vor kurzem das Eigenheim seines Sohnes ausgeraubt wurde. Die Diebe würden jetzt alles zu Bargeld machen"

äh und wenn es kein bargeld mehr gibt sterben automatisch alle diebe und hehler aus oder was?

das zeug wird trotzdem versemmelt, kriminelle finden immer einen weg die sachen lukrativ zu veräussern, und wenn das zeug schlicht gegen andere waren getauscht wird. im "idealfall" sitzt ein komplize am schalthebel einer bank und vertuscht den ganzen vorgang.

kein system der welt gewährt 100%ige kontrolle, solange es einen gierigen menschen gibt der das system manipulieren kann -.-

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?