04.01.14 17:26 Uhr
 466
 

Stuttgart: 18-jähriger baut schweren Unfall - Mitfahrer lassen ihn einfach zurück

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am heutigen Samstag in Stuttgart. Hier hatte ein 18 Jahre alter Mann in einem Kreisverkehr die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

Anschließend krachte der Wagen nach einem Überschlag in ein nahes Schaufenster eines Autohauses.

Seine drei Mitfahrer machten sich aus dem Staub. Der schwer verletzte Fahrer musste von anderen Autofahrern aus dem Wrack geborgen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Stuttgart, Verkehrsunfall, Kreisverkehr, Mitfahrer
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2014 17:50 Uhr von Sirigis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die Quelle sagt weiterhin, dass erst noch ermittelt werden muss, wer den Wagen gefahren hat, also....es ist nicht sicher, ob der schwer verletzte junge Mann, der im Autowrack verbleib, auch der Unfallfahrer ist.
Kommentar ansehen
04.01.2014 17:56 Uhr von Miietzii
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ über mir

"Der zunächst unbekannte Fahrer" - O-Ton Quelle. Das bedeutet wohl lediglich das der Name erst noch festgestellt werden musste, nicht das er nicht der Fahrer war.
Kommentar ansehen
04.01.2014 18:04 Uhr von Sirigis
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Die Polizei ermittelte am Samstag noch, wer den Unfallwagen gefahren hatte."

Über mir: das ist der letzte Satz in der Urquelle. Gut, ich lasse mich belehren, dann sind die bei focus eben zu dämlich die Sätze schlüssig in die richtige Reihenfolge zu bringen. Aber als Schlusssatz dieses obige Gemurkse zu bringen, ist eben nicht schlüssig.

lg Siri (sauer)

kennst Du eigentlich auch "dass"?

[ nachträglich editiert von Sirigis ]
Kommentar ansehen
04.01.2014 18:12 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Zustimmung @ newsleser54

@ bleibcool
Ich denke nicht, dass es bei angemessener Geschwindigkeit überhaupt möglich ist, sich in einem Kreisverkehr zu überschlagen.

@ Mietzii
Dass der Fahrer zunächst unbekannt ist, lässt aber auch nicht darauf schließen, dass es sich um den zurückgelassenen 18-jährigen handelt.
Kommentar ansehen
04.01.2014 19:48 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube:
Rate mal...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?