04.01.14 17:14 Uhr
 9.889
 

USA: Ursache für die Blockierung des Tunnelbohrers in Seattle bekannt

Seit dem 6.12.2013 mussten die Bohrarbeiten für den Tunnel unter Seattle im Bundesstaat Washington eingestellt werden. Der Schneidkopf des größten Tunnelbohrers der Welt drehte sich zwar, aber es kam zu keinem Erdauswurf. Der Weg wurde durch irgendein Objekt blockiert.

Die Mannschaft stellte Deformierungen der Schaufeln des Schneidkopfes fest. Ursache für die Blockade und Beschädigung des Tunnelbohrers war ein 35 Meter langes Metallrohr mit 20 Zentimeter Durchmesser, das im Jahr 2002 für Grundwasseruntersuchungen verwendet und danach im Boden belassen wurde.

Moderne Tunnelbohrmaschinen können sich durch Erde und Beton beißen, aber nicht durch Stahl. Bereits im Sommer letzten Jahres wurden die Bauarbeiten für mehrere Tage verzögert, da sich Fiberglasstäbe in den Speichen des rotierenden Schneidkopfes verfangen hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Ursache, Blockade, Seattle, Tunnelbohrer, Stahlrohr
Quelle: blogs.seattletimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2014 17:25 Uhr von Samsara
 
+50 | -5
 
ANZEIGEN
Doch kein Alien-Artefakt? Schade :C
Kommentar ansehen
04.01.2014 17:41 Uhr von aminosaeure
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Mysteriös
Kommentar ansehen
04.01.2014 18:05 Uhr von StarTrekWarsGate
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Es hieß doch erst, es sei ein Steinblock einer vergangenen Zivilisation. Mit dem Rohr glaub ich nicht.
Kommentar ansehen
04.01.2014 18:27 Uhr von IM45iHew
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Warum wird der Fund von mysteriösen Artefakten vertuscht und was haben die Illuminaten damit zu tun? Demnächst bei Galileo Mystery.
Kommentar ansehen
04.01.2014 19:56 Uhr von kennet1000
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Warum haben die Außerirdischen unser Grundwasser untersucht?
Kommentar ansehen
04.01.2014 22:05 Uhr von TeeKayNRW
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Das ist doch bestimmt alles von DENEN inszeniert. DIE wollen uns damit nur täuschen! DIE tun das immer.

Vertraut niemanden!"

Nein, keine Angst, dass ist nicht meine echte Meinung. Aber es wird sicherlich nicht lange dauern, bis die ersten Leute sowas behaupten, wenn das nicht schon der Fall ist.
Kommentar ansehen
04.01.2014 23:52 Uhr von Didi1985
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt mal keine Ausreden! Das war doch die Abwasserleitung der amerikanischen Neandertaler
Kommentar ansehen
05.01.2014 08:38 Uhr von Serhat1970
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nein nein nein das ist wieder eine Vertuschungsmasche eine garantierte Verschwörung vom CIA, NSA, NASA, MI5, ZDF, ARD, BVB, WDR und 1.FC Köln das ist garantiert wieder ein Zeitreisender Al Kaida Hamas Eta IRA Alien Artefuckt. !! ;) Rausgefallen aus einem Wurmloch das mit 1.000.000 Jahren in der Zukunft verbunden ist....

Boah ist das anstrengend so zu übertreiben, wie schafft ihr das nur immer, RESPEKT !!!

[ nachträglich editiert von Serhat1970 ]
Kommentar ansehen
07.01.2014 11:34 Uhr von Rychveldir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So rächt sich der Müll, den man liegen lässt... wer hätte das gedacht.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?