04.01.14 16:52 Uhr
 15.945
 

USA: TV-Sender CBS arbeitet an Pilotfilm für neue "Star Trek"-Serie

Derzeit arbeitet der US-amerikanische Fernsehsender "CBS" an einem neuen "Star Trek"-Projekt. 2015 soll der Pilotfilm "Star Trek Equinox: The Night of Time" im Fernsehen laufen. Es soll sogar der Auftakt zu einer komplett neuen "Star trek"-Serie sein.

Im Pilotfilm spielen John Savage als "Captain Rudy Ransom", Gary Lockwood als "Gary Mitchell" und Blanca Blanco als "Lt. Cmdr. T’Lexa" mit. Geschrieben wurde der Fernsehfilm von Camren T. Burton und John Savage.

Des Weiteren wurde bekannt gegeben, dass der Maskenbildner Steve Neill an dem Projekt mitarbeitet und der ehemalige WWE-Ringer Matt Striker gerade einen Vertrag für die Rolle als romulanischer Commander unterschrieben hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Serie, Star Trek, CBS, Pilotfilm
Quelle: www.treknews.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Yeoh bekommt eine Hauptrolle in "Star Trek Discovery"
Allgäu: 30 Kühe starben, weil Kind "Star Trek" mit den Heuballen spielte
"Star Trek: Discovery": Bryan Fuller tritt als Showrunner zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2014 18:24 Uhr von Bildungsminister
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Was mich interessieren würde, ob es der alten Zeitlinie folgt, oder der alternativen, durch JJ Abrams, geschaffenen Zeitlinie. Als großer ST-Fan, der mit den neuen Filmen wenig anfangen konnte, hoffe ich, dass man sich auf alte Tugenden besinnt, oder zumindest einen Mittelweg findet, der nicht nur "Action" als oberste Prämisse hat. Das man sich dem Wandel der Zeit unterwerfen muss ist klar, um auch neue Fans zu gewinnen, aber man sollte auch die Idee von Gene Roddenberry berücksichtigen.
Kommentar ansehen
04.01.2014 18:33 Uhr von Merced
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Sijamboi, schreib nicht so einen Quatsch zusammen und lies wenigstens die Quelle richtig bevor Du so eine Falschmeldung verbreitest, die vielen Leuten eine unberechtigte Hoffnung einimpft.

CBS arbeitet NICHT an einer neuen Serie (und wenn dann hinter verschlossenen Türen). PUNKT.

Alleine das Bild, dass Du gepostet hast sollte Dir doch klar machen, dass das kein offizielles Projekt ist AUCH WENN ein ehemaliger Gastdarsteller aus Voyager dabei ist. Das ist eine TOS Uniform, die Sets sind TOS Sets und das ganze Projekt wirkt viel zu amateurhaft um überhaupt ernsthaft als neue Serie in Betracht zu kommen.

Es handelt sich hier schlicht um einen Fanfilm (O-Ton Deiner Quelle: independent Star Trek film), den die Macher 2015 CBS vorstellen wollen in der Hoffnung, dass die eine Serie daraus machen.
In Anbetracht der Produktionsqualität und der Set-Designs und der Tatsache, dass CBS meistens sehr schnell auf Star Trek Pitches antwortet und die Antwort bisher selbst gegenüber Star Trek Größen wie Jonathan Frakes (Riker), George Takei (Sulu) und Michael Dorn (Worf), nicht Gastdarstellern aus einer Doppelfolge, immer dieselbe war, kann Dir meine Glasskugel sogar jetzt präzise die Antwort auf diesen Vorschlag voraussagen: NEIN.

Nichts gegen die Macher, als Fanserie bestimmt ganz cool, aber sie brauchen sich keine Hoffnungen auf mehr machen wenn das Projekt nicht komplett umgedreht wird.
Kommentar ansehen
04.01.2014 18:37 Uhr von Bildungsminister
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Okay, ich habe mir das gerade noch mal genauer angesehen, und die News stimmt so einfach nicht!

CBS ist an dem Projekt bisher überhaupt nicht beteiligt, was so auch in der Quelle steht. Das Projekt ist ein Fan-Film, der zudem Qualitativ sehr schlecht ist, was man leider sagen muss.

Die Macher des Projekts wollen dieses CBS im nächsten Jahr vorstellen ("The filmmakers plan to present the film to CBS in the next year, as a pilot for a potential television series."). Sie könnten sich den Film als Start zu einer neuen Serie vorstellen, was aber in keiner Form feststeht.

Insgesamt sieht das alles doch recht unprofessionell aus. Die Homepage hat mich drauf gebracht, dass das schlicht nicht offiziell sein kann. Das daraus eine Serie wird bleibt abzuwarten, darf aber mehr als bezweifelt werden. Es wurde auch immer gesagt, dass man sich an den Erfolgen von JJ Abrams orientieren will, um dann eine eigene Serie, in der alternativen Zeitlinie, zu platzieren.

Edit: Da war Merced schneller. ;)

[ nachträglich editiert von Bildungsminister ]
Kommentar ansehen
05.01.2014 05:56 Uhr von Shifter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fake ick hör Dir trapsen

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michelle Yeoh bekommt eine Hauptrolle in "Star Trek Discovery"
Allgäu: 30 Kühe starben, weil Kind "Star Trek" mit den Heuballen spielte
"Star Trek: Discovery": Bryan Fuller tritt als Showrunner zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?