04.01.14 16:19 Uhr
 247
 

Grüne: CSU-Vorschlag zur EEG-Umlage im Grundsatz richtig

Der Vorschlag der CSU, die EEG-Umlage durch einen Energiefonds zu finanzieren, wird von den Grünen befürwortet. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen Oliver Krischer hält es für richtig, über so einen Fonds nachzudenken.

Oliver Krischer sagte mit Blick auf den Vorschlag der CSU: "Es muss auch über andere Finanzierungsformen nachgedacht werden, die gerechter sind. Es kann nicht sein, dass nur Privathaushalte und nicht befreite Industrie und Gewerbe zahlen."

Allerdings hält Krischer eine zeitliche Streckung der Kosten, so wie es Frau Aigner (CSU) befürwortet, für zu kurz gedacht. Für den Grünen-Politiker ist die volle Transparenz aller Kosten wichtig. Der Steuerzahler muss seiner Ansicht nach nachvollziehen können, wofür er bezahlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ewin12000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CSU, Die Grünen, Vorschlag, Zustimmung, EEG-Umlage
Quelle: www.epochtimes.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2014 16:19 Uhr von ewin12000
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Fonds, der Geld am Kapitalmarkt aufnimmt (wie es Frau Aigner fordert), verteuert meiner Ansicht nach, die gesamte Energiewende. Schließlich wollen die Geldgeber eine Rendite erwirtschaften.
Kommentar ansehen
04.01.2014 20:39 Uhr von opa2012
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich will keinen staatlich verordneten Kredit. Den suche ich mir schon selber aus, wenn ich einen brauchen sollte.
Ansonsten wundere ich mich über den Kuschelkurs der Grünen in Richtung CSU!!!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Landtagswahl im Saarland: Nur Die Grünen versprechen mehr Informationsfreiheit
Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?