04.01.14 15:49 Uhr
 193
 

USA: Erstmaliger Rückgang von Musik-Downloads

Erstmals sank in den USA der Download von Musiktiteln. Nach Aussage des Marktforschers Nielsen Soundscan sank der Absatz von Musiktiteln um 5,7 Prozent. Auch der Absatz von vollständigen Alben war um 0,1 Prozent rückläufig.

Den Absatzverlust von CDs gibt Nielsen im vergangenen Jahr mit 14,5 Prozent an. Der Verkauf von Vinyl-Schallplatten dagegen stieg an.

Branchenexperten sehen die Ursache für den Rückgang in der steigenden Verwendung von Streaming-Diensten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: amareZZa
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Musik, Download, Rückgang
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Herbert Grönemeyer siegt vor Gericht gegen "Bild"-Zeitung
"Mut zur Lücke": Jürgen Vogel macht Werbung für Zahnpflegeprodukte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2014 15:49 Uhr von amareZZa
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich kauf mir meine Musik immer noch am liebsten auf CD. Da hat man einfach mehr vom Musik wie wenn man nur ein MP3 auf der Platte hat
Kommentar ansehen
04.01.2014 15:54 Uhr von Götterspötter
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
.... also das meiste was die letzten Monate an "Musik" rauskam

hat auch eher das Prädikat "besonders langweilig" ..... und lohnt nicht mal als "Steam"

mag auch daran liegen .... das ich diesen Werbe-pop-rap-geföt-ramba-zamba .... der immer irgendwie gleich ist und keinen wirklich küntlerischen Wert hat --- in meinen "Alter" nicht mehr höre .....

glücklicherweise wird man reifer :) und fällt auf die Musikindustrie nicht mehr so rein :)

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt
Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Nach Türkei-Referendum: Merkel verteidigt doppelte Staatsbürgerschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?