04.01.14 13:10 Uhr
 222
 

Nordrhein-Westfahlen: Durch Unwetter umgekippte Wand erschlägt Frau

Am gestrigen Freitag wurde in Erkelenz, einer Stadt in Nordrhein-Westfalen, eine Frau (23) bei einem Sturm getötet.

Durch den Sturm wurde bei einem Haus, das sich noch im Rohbau befand, eine Wand nach innen gedrückt. Zu diesem Zeitpunkt befand sich die Frau in dem Rohbau im Obergeschoss und wurde durch die umkippende Wand niedergeschlagen.

Die Frau wurde mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Jedoch verstarb sie kurz darauf an den Verletzungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: move_man
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Tod, Nordrhein-Westfalen, Unwetter, Wand
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2014 13:10 Uhr von move_man
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde es sehr beachtlich das Groß drüber Berichtet wird das, dir Kirchturmspitze der höchsten Kirche in essen bei dem Sturm Feuer gefangen hat, aber das durch den Sturm eine Frau gestorben ist wird nur mal beiläufig erwähnt!
Kommentar ansehen
04.01.2014 13:15 Uhr von bpd_oliver
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Westfahlen? Wo ist das?
Kommentar ansehen
04.01.2014 13:25 Uhr von move_man
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja das wurde von tollen Freischalter von NRW nach Nordrhein-Westfahlen geändert. Wie zu lesen ist mir sehr wohl bekannt wie man das Schreibt!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?