04.01.14 10:11 Uhr
 77
 

Preissteigerung bei Lebensmitteln bleibt moderat

Der Bauernverband gab bekannt, dass keine starke Erhöhung bei den Lebensmitteln im Jahr 2014 zu befürchten ist.

Allerdings wird die Preisentwicklung davon abhängig sein, wie ergiebig die Ernten sein werden.

Analysten gehen jedoch davon aus, dass die Lebensmittelpreise trotz dieser Aussage deutlich steigen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Lebensmittel, Preissteigerung, Bauernverband
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
airberlin: Pilot und Crew wegen Tiefflug-Ehrenrunde scheinbar suspendiert
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2014 10:44 Uhr von NilsGH
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Bauernverband gab bekannt, dass keine starke Erhöhung bei den Lebensmitteln im Jahr 2014 zu befürchten ist. "

Klar, die Bauern erhöhen ihre Preise also nicht, schade. Ihnen würde ich die Mehreinnahmen von Herzen gönnen. Kaufen recht oft Produkte mit dem Logo "Ein Herz für Erzeuger", da kostet es dann 10 ct. mehr, die direkt bei den Bauern landen sollen. Hab das mal im Internet recherchiert, scheint zu stimmen.


"Analysten gehen jedoch davon aus, dass die Lebensmittelpreise trotz dieser Aussage deutlich steigen werden."

Klar, ihr "Analysten" und eure Brüder, die Spekulanten seid es ja auch, die die Preise hochtreiben. Verbrecher! Seit man auf Lebensmittel wetten kann steigen die Preise doch erst so richtig.

Beispiel: Milch. Angeblich säuft der laktoseintolerante Asiate ja auf einmal so viel davon. Sicher ...
Und der isst auch plötzlich so viel Butter zu seinen französichen Brötchen und dem italienischen Kaffe ... Ich bin gespannt, wann Marmelade teurer wird und die Geschichte von euch weiter gesponnen wird!

Traurig an der Sache ist nur, dass 75 % der Menschen hier in Deutschland den Quark auch noch glauben, den diese "Experten" auf NTV und N24 erzählen. Ersetzen diese "Börsennachrichten" bald das Sandmännchen und die Märchenstunde?

Letztere könnte man doch dann immer mit dem Satz einläuten: "Im DAX von heute steckt wieder einmal viel Phantasie."

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?