04.01.14 10:08 Uhr
 1.237
 

Fußball/Belgien: Spieler sollen im Training auf fast nackte Frauen-Pos schießen

Beim belgischen Fußballklub Royal Antwerpen gibt es ein Problem: Die Stürmer treffen nicht oft genug das gegnerische Tor.

Deshalb sollen die Profis jetzt mit ungewöhnlichen Methoden motiviert werden. Eine davon ist das Zielen auf beinahe nackte Frauen-Hintern im Training.

Antwerpen ist momentan Fünfter der zweiten Liga und versucht den Sprung in die erste Liga zu schaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Training, Belgien, Po, Royal Antwerpen
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Uli Hoeneß kritisiert Asien-PR-Reise von FC Bayern als "grenzwertig"
Michael Phelps: Großangekündigtes Wettschwimmen gegen Hai ist eine Mogelpackung
Fußball: Sieben verschossene Elfmeter zwischen Real Madrid und Manchester United

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.01.2014 10:18 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin gespannt auf die Wirkung dieses Trainings :)

Einerseits ist das ganze unsinnig, da ein Fußballer ja fest und zielgenau schießen muss. Ersteres wollten sie aber den Hinterteilen der Damen dann wohl doch nicht antun.
Andererseits kann es sein, dass die Spieler vor dem Tor einfach verkrampft sind. Diese Aktion könnte gut helfen, sie etwas lockerer werden zu lassen - wobei die "Aussicht" beim Spiel halt dann nicht so schön ist.
Kommentar ansehen
04.01.2014 12:21 Uhr von Slaydom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@flamming
es geht um Präzision nicht um schusshärte
Da werden die den Ball nicht mit 100kmh in die Richtung hämmern.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massimo Sinató: ein Mann mit Mode-Mut
Aldi verabschiedet sich von der Plastiktüte
Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?